[Zur Navigation]

Sow the future

Boden. Der vergessene Schatz: Eine europäische Perspektive

Event
Konferenz
Datum
18 November 2015 from 09:30 to 13:00
Ort
Europäisches Parlament, Brüssel. Raum ASP 1G3
18.11.2015

KONFERENZ REPORT, VORTRÄGE UND SPRECHER BIOGRAPHIES

Zur Aktivierung der Untertitel in Deutsch, Englisch oder Französisch, klicken Sie bitte auf "Einstellungen" im Videofenster. 

Animation - Boden. Der vergessene Schatz

Programm

Der Boden ist ein lebendiges Ökosystem, das für die Gesundheit aller Lebewesen von grundlegender Bedeutung ist. Ein gesunder, lebendiger Boden erhält die Biodiversität, schützt und nährt die Pflanzenwelt und trägt durch den Aufbau von Humus zur Eindämmung des Klimawandels bei. Nur auf gesunden Böden gedeihen gesunde Lebensmittel. Aber der Boden ist bedroht. Jedes Jahr verlieren wir geschätzte 24 Milliarden Tonnen an fruchtbarem Boden durch Erosion.

Es ist höchste Zeit, dass wir uns um den Schutz des unermesslichen Schatzes, den unser Boden darstellt, kümmern. Nur so kann sich die Menschheit dauerhaft und nachhaltig ernähren, nur so ist eine Zukunft ohne Ackergifte denkbar, nur so lässt sich der Verlust der biologischen Vielfalt aufhalten, und nur so können Klimawandel und extreme Wetterereignisse eingedämmt werden.

2015 ist das UN-Jahr des Bodens. Zeit, das Thema Boden auf die europäische politische Tagesordnung zu setzen: Warum spielen Böden so eine wichtige Rolle? Was können wir auf EU-Ebene tun, um unsere Böden gesund und lebendig zu halten?

Die Konferenz wird die Zusammenhänge zwischen Boden, Ernährungssouveränität und Klima beleuchten, und Chancen und Möglichkeiten einer europäischen Bodenschutzpolitik formulieren. Sie soll den Blick weiten für den Beitrag, den Europa hier im Kontext der laufenden Klimaverhandlungen sowie der globalen Diskussion um eine nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungspolitik leisten kann. Ziel ist es, das Wissen und die Erfahrungen eines breiten Spektrums an ExpertInnen zusammentragen – von ReferentInnen aus der akademischen und politischen Welt bis zu Bäuerinnen und Bauern, die Erfolgsgeschichten aus der Praxis vorstellen werden.

9:30-10:00

Begrüßung und Moderation: Prof. Michael Hamell, Universität Dublin

Einführung

MdEP Maria Heubuch

- Kurzfilm -

Hauptrednerin: Dr. Vandana Shiva, Alternative Nobelpreisträgerin, Autorin des Buches "The Living Soil"

10:00-11:10

Podiumsdiskussion #1: Boden - der vergessene Schatz und Grundlage für eine nachhaltige Lebensmittelerzeugung

Einführung: MdEP Martin Häusling

  • Professor Christine Watson, Rural College Schottland (SRUC)
  • Valo Dantinne, Gärtner und Trainer für Agrarökologie, Terre et Humanisme
  • Andrea Vettori, Referatsleiter Landwirtschaft, Wald und Boden, Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission

11:10-11:40

Boden, Kunst & Bewusstsein

Einführung: MdEP Molly Scott Cato

Barbara Geiger alias Fräulein Brehm präsentiert Lumbricus terrestris – den Regenwurm

Gemeinsame Vorstellung der Projekte „Bodenkultur – Bristol Kunst und Boden“ und „Menschen für Boden“

11.40-12.50

Podiumsdiskussion #2: Gesunde Böden, klimafreundliche Nahrung: Chancen und Möglichkeiten der Klimakonferenz in Paris

Einführung: MdEP Bart Staes

  • Teresa Anderson, Action Aid: Wie "klimafreundliche Landwirtschaft" für Verwirrung sorgt
  • Hans-Joachim Mautschke, Bauer aus dem SOLMACC Projekt "Biolandwirtschaft gegen den Klimawandel"
  • Moujahed Achouri, Leiter der Abteilung Land & Wasser, FAO - Welternährungsorganisation
  • Jenny Wong, UNFCCC - UN-Klimakonvention

12:50-13:00

Abschluss

Joszi Smeets, Direktor des Youth Food Movement, Niederlande: Hört beim Boden auf die Jugend!

Schlusswort und Ausblick: Prof. Michael Hamell

18.30

Filmvorführung und Diskussion

Beiträge von MdEP Martin Häusling (AGRI & ENVI Ausschuss des EP), Barbara Lochbihler (DROi & AFET Ausschuss des EP) und Kurt Langbein (Regisseur des Films)
Moderation: Stephan Backes (Referent für europäische Angelegenheiten bei FIAN International)

Der Film hat englische Untertitel,
für die Diskussion gibt es Deutsch-Englisch Verdolmetschung
Sandwiches werden angeboten

Wichtig

Registrierung ist verpflichtend für alle Teilnehmer von außerhalb des Europäischen Parlaments: Spätestens bis 10.11. per -E-Mail an barbara.lochbihler@europarl.europa.eu mit folgenden Informationen: Nachname(n), Vorname(n), Geburtsdatum, Nationalität, Art und Nummer des Ausweises (Personal-/Reisepass)

Der trailer

Weitere Informationen

Nelly Baltide

Lebensmittelkampagne
Telefon Brüssel +32-2-2832576
Telefon Straßburg +33-3-88173504
Fax Straßburg +33-3-88352777