Press release


de | fr

Europaweiter ACTA-Aktionstag

ACTA zu Fall bringen - am Samstag auf die Straße gehen!


Europaweit gehen tausende Menschen gegen ACTA auf die Straße. Für diesen Samstag sind bereits in fast zweihundert Städten Aktionen und Demonstrationen geplant, darunter mehr als 50 in Deutschland. Die Grünen Europaabgeordneten Ska Keller und Jan Philipp Albrecht, die bereits seit mehr als zwei Jahren intensiv zu ACTA arbeiten, rufen zur Teilnahme an den Protesten auf. Jan Philipp Albrecht wird auf der Demonstration in Hamburg eine Rede halten, Ska Keller in Wien.

Die Grüne Expertin für Entwicklungspolitik Ska Keller erklärt hierzu:

"ACTA muss verhindert werden. Denn es schränkt nicht nur die Meinungsfreiheit im Internet ein, sondern auch den Zugang zu lebenswichtigen Medikamenten in Entwicklungsländern. Eine Koalition der Willigen hat ACTA verhandelt unter Ausschluss der Öffentlichkeit und ohne die am meisten betroffenen Entwicklungsländer. Wir Grünen werden dem Abkommen im Europaparlament nicht zustimmen. Der Druck von der Straße zeigt, dass die Bedenken auch in Deutschland groß sind. Wir Grüne sind Teil der weltweiten Bewegung gegen das Abkommen."

Der Grüne Innenexperte Jan Philipp Albrecht ergänzt:

"ACTA treibt eine repressive Rechtsdurchsetzung mittels der Internetprovider voran, während die Rechte der Nutzerinnen und Nutzer nicht in gleichem Maße berücksichtigt werden. Wir sehen die Gefahr, dass es damit zu Filter- und Sperrmaßnahmen ohne faires rechtliches Verfahren und zu hohen Schadensersatzklagen auch bei Privatkopien kommt. Anstatt das alte Urheberrecht weiter zu zementieren, sollten wir eher über notwendige Reformen für die digitale Zeit nachdenken. ACTA muss zu Fall gebracht werden!"

Hintergrund:

ACTA

Traité ACTA : attention danger


Les 15 eurodéputé-e-s d'Europe-Ecologie-Les Verts (EELV) apportent leur soutien à la mobilisation mondiale contre le traité ACTA qui aura lieu le 11 février prochain. Négocié dans la plus grande opacité, par 39 pays, ce traité international se révèle être un redoutable outil pour organiser le contrôle de l'internet au profit de quelques multinationales. Son champ d'action va bien au-delà de la protection des droits d'auteur. Ainsi il met en danger les libertés publiques, entrave l'accès aux savoirs et aux médicaments génériques,favorise les détenteurs de brevets sur le vivant...

Emmenés par Sandrine Bélier, les eurodéputé-e-s EELV, mobilisés depuis le début du processus de négociation, resteront très vigilants dans les prochains mois, notamment lors des débats qui interviendront au Parlement européen sur ce sujet.

Informations complémentaires

La liste des manifestations organisées en France est disponible sur le site EELV à l'adresse suivante :

http://numerique.eelv.fr/2012/02/08/manifestations-internationales-contre-acta-le-11-fevrier-2012/

Lien vers la pétition anti-ACTA sur le site Avaaz.org:

http://www.avaaz.org/fr/eu_save_the_internet_fr/?fp