[Go to navigation]

Neue Züchtungstechniken: Gentechnik durch die Hintertür?

Event
Public conference
Date
2 March 2016 from 14:30 to 18:00
Place
Raum ASP 1G3
Europäisches Parlament, Brüssel
02.03.2016

 

Welche Folgen könnten die sogenannten „neuen Techniken der Pflanzenzüchtung“ auf die  europäische Landwirtschaft haben? Sind sie in Wahrheit ein hinterhältiger Versuch der Biotech-Branche, uns Gentechnik unterzujubeln? ExpertInnen aus der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft, der Wissenschaft und den europäischen Behörden diskutieren die Risiken für die Lebensmittelsicherheit, die Umwelt und die bäuerliche Landwirtschaft.

PROGRAMM

Neue Gentechnik und die europäische Landwirtschaft

Moderation: MdEP José Bové

  • Institut National de la Recherche Agronomique-MNHN – Mr. Yves Bertheau
  • IFOAM EU Gruppe - Thomas Fertl
  • Europäische Koordination Via Campesina – Sebastian Kussman

Welche Risiken für die Lebensmittelsicherheit, Umwelt und Gesundheit bringen die neuen Techniken?

Moderation: MdEP Maria Heubuch

  • Österreichisches Umweltbundesamt - Dr. Helmut Gaugitsch
  • Testbiotech - Dr. Christoph Then
  • ENSSER - Dr. Ricarda Steinbrecher (vorbehaltlich Bestätigung)
  • EFSA - Mr. Andrea Gennaro

Kaffeepause

Rechtsgrundlage der neuen Gentechnik

Moderation: MdEP Bart Staes

  • Consultant Patent Attorney - Julian Cockbain
  • Réseau Semences Paysannes - Patrick de Kochko
  • Corporate Europe Observatory - Nina Holland
  • Europäische Kommission - DG SANTE - Ms Chantal Bruetschy

Conclusio

von Maria Heubuch, José Bové and Bart Staes

Die Veranstaltung wird per Webstream übertragen und verdolmetscht werden (Englisch, Französisch und Deutsch).

More information:

Juliette Leroux

GMO Campaigner
Tel. Brussels +32-2-2833110
Tel. Strasbourg +33-3-88164150