Pressemitteilung


Bau einer Straße durch Białowieża-Nationalpark/Polen

Protestbrief - Zitat von Thomas Waitz


Die Grünen/EFA-Fraktion protestiert gegen den von der polnischen Regierung begonnenen Bau der Narewkowska-Straße durch den Białowieża-Nationalpark. Thomas Waitz und weitere Grünen/EFA-Abgeordnete fordern von EU-Umweltkommissar Karmenu Vella, die polnischen Behörden dazu aufzurufen, den Bau zu stoppen.

Thomas Waitz, österreichischer Abgeordneter der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, hat den Brief initiiert und kommentiert:

„Die Europäische Kommission darf nicht zulassen, dass die polnische Regierung einen der letzten Urwälder Europas opfert. EU-Kommissar Karmenu Vella darf sich nicht auf der Nase rumtanzen lassen und muss die polnische Regierung auffordern, sich an das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu halten.“
Brief an Karmenu Vella

Der Białowieża-Nationalpark ist UNESCO-Weltnaturerbe gilt als einer der letzten intakten Urwälder Europas. Die Europäische Kommission hat die polnische Regierung im Juli 2017 wegen Abholzungen und Verstößen gegen die Natura 2000-Regeln und die Vogel- und Naturschutzrichtlinie Habitat vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt. In seinem Urteil vom 17. April 2018 erklärte der Europäische Gerichtshof die Abholzungen für illegal.

 


Ansprechpartner

Telefon Brüssel
+32-2-2842312
Telefon Straßburg
+33-3-88 16 42 83

Weiterempfehlen