Female worker in warehouse
Female worker in warehouse © Steve Debenport

Pressemitteilung


de | en | fr | es

Paket zu sozialer Gerechtigkeit/Europäische Kommission - Zitat von Terry Reintke

Paket zu sozialer Gerechtigkeit


die Europäische Kommission wird heute das Paket zu sozialer Gerechtigkeit und ihren Plan für die bessere Umsetzung Europäischer Gesetzgebung zur Arbeitnehmerentsendung und der Koordination sozialer Sicherheit vorstellen. Das Paket zu sozialer Gerechtigkeit ist Teil der Säule sozialer Rechte der Europäischen Kommission.

Eine europäische Arbeitsbehörde soll sicherstellen, dass grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer gleiche Rechte in allen EU-Ländern haben. Aktuell fallen Arbeiter, die in mehreren EU-Ländern tätig sind, viel zu häufig durch die Löcher der nationalen Kontrollen.

Terry Reintke, sozialpolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, kommentiert:

„Kontrollen der Rechte von Arbeitnehmern über Ländergrenzen hinweg und Sanktionsmöglichkeiten sind ein guter Ansatz, um grenzüberschreitend tätige Arbeitnehmer überall in der Europäischen Union vor Ausbeutung zu schützen.

Die neue Behörde sollte bei der Koordination der sozialen Sicherungssysteme einen Schritt weiter gehen, und eine zentrale Rolle übernehmen, um Unterschiede in den sozialen Sicherungssystemen bei Gesundheitsversorgung, Rentenansprüchen und Ansprüchen bei Arbeitslosigkeit zu identifizieren und anzugehen. Wir brauchen soziale Rechte für alle Bürger überall in der Europäischen Union.“

Bei Fragen und Interviewwünschen können Sie sich und könnt Ihr Euch gern bei mir melden.

Declaración /Ernest Urtasun

Propuesta de la Comisión de crear una autoridad europea de trabajo


El eurodiputado de ICV y portavoz de Catalunya en Comú, Ernest Urtasun, ha asegurado:

"Establecer inspecciones laborales conjuntas podría ser una buena forma de proteger los derechos de los y las trabajadoras más allá de las fronteras. En este momento, las personas que trabajan en más de un país se encuentran a menudo fuera del ámbito de los inspectores de trabajo, que están sujetos a las fronteras nacionales. Debemos de ser capaces de encontrar, multar y sancionar a quien viole los derechos de los y las trabajadoras en Europa.

"Para que la nueva autoridad sea verdaderamente efectiva, debería ampliar su ambición y proteger los derechos sociales más allá de los derechos laborales. Las diferencias en los sistemas nacionales de seguridad social, por ejemplo, en materia de salud o pensiones, entre los Estados de la UE pueden poner en desventaja a quienes viven fuera de su país, por lo que este nuevo organismo debería tratar de remediarlo".