malta valleta @Wayne Azzopardi flickr
Wayne Azzopardi flickr

Pressemitteilung


de | en | fr | es

Rechtsstaatlichkeit in Malta

Zitat von Sven Giegold


Das Europäische Parlament diskutiert heute über Rechtsstaatlichkeit in Malta. Die Abstimmung über eine Entschließung folgt am Mittwoch. Der Text der Entschließung enthält einen Aufruf zur Schaffung eines "Europäischen Daphne Caruana Galizia-Preises für investigativen Journalismus".

Nachfolgend ein Zitat von Sven Giegold, Finanz- und wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion:

"Das Europäische Parlament ist ernsthaft besorgt über den Zustand von Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Grundrechten in Malta. Die journalistische Arbeit von Daphne Caruana Galizia war für die Aufdeckung der Korruption in Malta von enormer Bedeutung. Ich freue mich, dass ein jährlicher Preis den von ihr verkörperten investigativen Journalismus würdigen wird.

Leider herrscht in Malta weiterhin eine Kultur der Straflosigkeit bei politischen und finanziellen Eliten. Trotz schwerer Finanzkriminalität und Korruptionsvorwürfen, die bis tief in die maltesische Regierung hineinreichen, haben die Strafverfolgungsbehörden keine ordentlichen Ermittlungen eingeleitet.

Die Europäische Kommission darf nicht tatenlos zusehen und zulassen, dass dieses Problem weiter eskaliert. Sie muss mit der maltesischen Regierung in einen Dialog treten, um sicherzustellen, dass Rechtsstaatlichkeit und europäische Werte gewahrt bleiben.

Es ist peinlich, dass die Sozialdemokraten im Europäischen Parlament die gemeinsame Entschließung nicht unterstützen. Wie schon bei den Diskussionen um die Rechtsstaatlichkeit in Rumänien wiegt bei den Sozialdemokraten leider die Zugehörigkeit zu einer europäischen Parteienfamilie hier schwerer als die gemeinsame Verteidigung europäischer Werte.”

Entwurf der gemeinsamen Entschließung von EVP, Grünen, ALDE, EVP, EVP und GUE:

http://bit.ly/2yoJy2u

Resolutionsentwurf von S&D:

http://bit.ly/2i1YlcZ

Imperio de la ley en Malta

Declaración de Eva Joly


El Parlamento Europeo mantendrá un debate sobre el imperio de la ley en Malta. El miércoles se votará una resolución al respecto. El texto incluye la petición de que se cree un "Premio europeo al periodismo de investigación Caruana Galizia".

Cita de Eva JOLY, Vice-Presidente Verdes/ALE de la Comisión PANA y ex magistrada:

"El trabajo de Daphne Caruana Galizia fue sumamente importante para destapar la corrupción en Malta. Me alegra que este trabajo vaya a ser honrado con la creación de un premio anual que reconozca el tipo de periodismo de investigación que ella personificaba.

Desgraciadamente, sigue existiendo una cultura de la impunidad entre las élites políticas y financieras en Malta. Pese a la constatación de la corrupción y serios crímenes financieros que llegan hasta el gobierno de Malta, la policía aún tiene que emprender una investigación adecuada.

La Comisión Europea no puede recostarse y permitir que este problema siga escalando. Al contrario, debe entrar a dialogar con el gobierno de Malta para asegurar el imperio de la ley y el respeto por los valores europeos en la isla".

Borrador de resolución de EPP, Greens, ALDE, ECR y GUE

Borrador de resolución de S&D