Farmland
© markus-winkler
de | en | fr

Wusstet ihr, dass über 30% des gesamten EU-Haushalts in die Europäische Agrarpolitik fließen? Da sollten wir ein Mitspracherecht haben! Wenn ihr wie ich auch wollt, dass eure Lebensmittel ökologisch und lokal sind und von Bauern produziert werden, die einen fairen Preis erhalten, dann schicken jetzt eine E-Mail an Ihre Mitglieder des Europäischen Parlaments!

landscape
de | en

Konferenz zur weltweiten Land Grabbing Problematik

Für unsere öffentliche Konferenz zu "Land Grabbing" konnten wir hochkarätige Referenten gewinnen. Olivier De Schutter, UN Sonderberichterstatter zum Recht auf Nahrung. Renée Vellvé ...

de | en | fr

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Strasbourwoche vom 12. - 15. März 2012

Die Schwerpunkte:

de | en

Smash Borders

Stoppt die Aufrüstung zur elektronischen Festung Europa!

Mit "smart borders", "Eurosur" und "PNR" wollen Europäische Kommission und Mitgliedsstaaten die komplette Überwachung der EU-Grenzen und aller Reisebewegungen nach Europa erreichen. Helft ...

de | en | fr

Brüssel Agenda

Wochenüberblick der Grünen/EFA vom 05. - 09. März

Prioritäten der Grünen / EFA-Fraktion in dieser Woche sind die Durchsetzung von EU-Umweltrecht und die Diskussion um die Fehler beim ETS. Auch ganz oben auf der Agenda: Grüne Veranstaltungen zur Demokratie in Ungarn, zu Fukushima sowie zu Landraub.

de | en | fr

Brüssel Agenda

Wochenüberblick der Grünen/EFA vom 27.02 - 02.03

Prioritäten der Grünen / EFA-Fraktion in dieser Woche sind...

de | en | fr

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Strasbourwoche vom 13. - 16. Februar 2012

Die Schwerpunkte: Die Schuldenkrise, Milch und Milcherzeugnisse, EU-Nahrungsmittelhilfen, die Demokratie in Ungarn, Russland, Eurobonds sowie der Jahreswachstumsbericht für 2012

de | en

Verhandlungen zum Freihandelsabkommen EU-Indien

Grüne begrüßen Verzögerung und fordern Folgeabschätzung für Menschenrechte in Indien

On 10th February the next EU-India summit will take place in New Delhi. The Commission is pushing for the rapid conclusion of negotiations over the controversial EU-India Free Trade Agreement. But what would further "liberalisation" mean for India and its poorest people?

de | en | fr

Greens/EFA Round-up

Ergebnisse der Sitzungswoche vom 1.-2. February 2012

Schwerpunkte der Grünen waren der Gipfel zur Eurokrise, die Irandebatte und irreführende Lebensmittelbezeichnungen

de | en | fr

Brüssel Agenda

Wochenüberblick der Grünen/EFA vom 06. - 10. Februar

Prioritäten der Grünen / EFA-Fraktion in dieser Woche sind der Kommissionsbericht über die makroökonomischen Ungleichgewichte in den EU-Mitgliedstaaten, die Vorschläge der Kommission für entsandte Arbeitnehmer und zum Streikrecht.

ACTA? Nein, danke!

Grünes Themendossier zum umstrittenen Abkommen gegen Produktpiraterie

de | en | fr

Brüssel Agenda

Wochenüberblick der Grünen/EFA vom 30. Januar...

Prioritäten der Grünen / EFA-Fraktion in dieser Woche ...

de | en | fr

Brüssel Agenda

Wochenüberblick der Grünen/EFA vom 23.-27. Januar

Prioritäten der Grünen / EFA-Fraktion in dieser Woche sind die Fortschritte des Kosovo auf dem Weg in die EU, das umstrittene EU-Marokko Handelsabkommen, die ...

Türkei

Erneute Verhaftungswelle

Vergangenen Freitag führte die türkische Polizei verstärkt Operationen gegen vermeintliche Mitglieder der KCK durch (Koma Ciwaken Kürdistan, zu Deutsch Union der Gemeinschaft Kurdistans) In 17 Provinzen der Türkei i...

Europäischer Fiskalpakt

Interview mit Rebecca Harms

Ungarn

Abschied von der Demokratie?

Seit seinem Amtsantritt höhlt Premier Viktor Orbán die Demokratie in Ungarn immer weiter aus. Die heute von der Europäischen Kommission angekündigten Vertragsverletzungsverfahren sind zwar zu begrüßen, greifen allerdings deutlich zu kurz.

de | en | fr

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Strasbourwoche vom 16. - 20. Januar 2012

Zu den Schwerpunktthemen gehören der Europäischer Fiskalpakt, Demokratie in Ungarn, Elektro- und Elektronik-Altgeräte, die Versorgungskette für landwirtschaftliche Betriebsmittel, Biozid-Produkte sowie die Verschwendung von Lebensmitteln

Guantánamo

Auch EU-Staaten haben einige Rechnungen offen

Morgen vor zehn Jahren, am 11. Januar 2002, wurde das US-Gefangenenlager Guantánamo eröffnet. Dazu erklärt die Europaabgeordnete der Grünen-EFA-Fraktion und Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses Barbara Lochbihle...

de | en | fr

Greens/EFA Round-up

Debriefing der Straßburgwoche vom 12.-15. Dezember 2011

Die Grünen / EFA Prioritäten für die Plenarwoche in Straßburg waren das EU-Fischereiabkommen mit Marokko, ITER Kernfusion und EU-Mittel, die einheitliche EU-Arbeitserlaubnis, Strafverfahren und das Recht auf Auskunft, die Euro-Krise, das Verbot umweltschädlicher Phosphate und vieles mehr...

de | en | fr

Sacharow-Preis für geistige Freiheit

Mehrheit der Abgeordneten stimmte für fünf Aktivistinnen und Aktivisten des Arabischen Frühlings

Die Preisverleihung würdigt die Erfolge der Bewegungen in der Region in der jüngsten Vergangenheit und erinnert zugleich an die großen Herausforderungen, die die Menschen in den arabischen Staaten noch vor sich haben.

de | en

Europäische Antiterror-Politik wird endlich evaluiert

Resolution mit deutlicher Mehrheit angenommen

Nach langen Verhandlungen hat das Europäische Parlament heute eine Resolution über die europäische Antiterror-Politik der letzten zehn Jahre mit deutlicher Mehrheit angenommen.

de | en | fr

Neuigkeiten aus der Grünen/EFA Fraktion

Der neue Vorstand wurde gewählt

Mit dem Ende des Jahres 2011 ist auch Halbzeit der Legislaturperiode im Europäischen Parlament. Von Januar an wird das Europäische Parlament einen neuen Präsidenten haben und möglicherweise auch neue Vizepräsidenten...

de | en | fr

Lissabon-Abgeordnete

Die Grünen / EFA wachsen um zwei Mitglieder

Neue Mitglieder der Grünen / EFA-Fraktion: Yves Cochet, über die Liste der „Europe Ecology“ in Frankreich und Amelia Andersdotter von der Piratenpartei in Schweden.

de | en | fr

Internationaler Tag der Menschenrechte

Ein gutes Signal: Drei Frauen erhalten den Friedensnobelpreis

Am 10. Dezember erhalten drei Frauen aus afrikanischen und arabischen Ländern den Friedensnobelpreis. Das ist ein gutes Signal, zumal die Liberianerinnen Ellen Johnson-Sirleaf und Leymah Gbowee sowie die Jemenitin Tawakkul Karman den Preis just am Internationalen Tag der Menschenrechte überreicht bekommen.

de | en | fr

Freihandelsabkommen

EU-Indien und die Menschenrechte

Ein Freihandelsabkommen EU-Indien würde mehr als 20 Prozent der Weltbevölkerung betreffen und hat somit nicht nur einen enormen Einfluss auf das Leben der Menschen in Indien, sondern auch auf den Welthandel im Allgemeinen.