© European Union 2019 - Source EP

Profile

Alice Bah Kuhnke

Funktion Stellvertretende-r Fraktionsvorsitzende-r
Telefon Brüssel+32 2 28 45411
Telefon Straßburg+33 3 88 1 75411
Email
Büro

Brüssel
Bât. Altiero Spinelli
09G201
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Bât. Louise Weiss
T03050
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Miljöpartiet De Gröna
LandSchweden
Greens / EFA Group Stellvertretende-r Fraktionsvorsitzende-r
Bureau Stellvertretende-r Fraktionsvorsitzende-r
Ausschüsse Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (Mitglied)
Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter (Mitglied)
Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter (Koordinator)
Delegationen EU-Türkei (Mitglied)
Europa-Mittelmeer (Stellvertretendes Mitglied)
Social Media https://www.instagram.com/alicebahkuhnke
 

> Declaration of financial interests 
> Declaration of good conduct


Relevante Artikel

Black Lives Matter Protest
Black Lives Matter Protest/Twitter - @MARCPUIGPEREZ
de | en | fr

Grüne/EFA fordern klare Haltung gegen Rassismus

Rassismus

In Reaktion auf den gewaltsamen Tod von George Floyd debattieren die Abgeordneten des Europäischen Parlaments momentan auf Initiative der Grünen/EFA-Fraktion Rassismus in den USA und der Europäischen Union, am Freitag (19. Juni) wird über eine Resolution abgestimmt.

Graphic featuring gender equality
de | en | fr

Strategie für die Gleichstellung der Geschlechter bleibt hinter Erwartungen zurück

Die Europäische Kommission hat heute (5. März) ihre Strategie zur Gleichstellung der Gesch...

de | en | fr

Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Zitat von Terry Reintke

Am Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen fordert Terry Reintke, Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, die Europäische Union auf, die Istanbul-Konvention zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt zu unterzeichnen.

No arms for Assad!
© sceka
de | en

EU muss Waffenembargo und gezielte Sanktionen verhängen

Türkei/Syrien

Die türkische Regierung handelt mit ihrem Einmarsch in Syrien klar völkerrechtswidrig. Die Europäische Union und die Bundesregierung müssen diesen Völkerrechtsbruch als solchen benennen und Konsequenzen ziehen. Als wichtiger Handelspartner für die Türkei muss die EU ihren Handlungsspielraum nutzen und wirtschaftliche Hebel ansetzen, Investitionen der Europäischen Investitionsbank überprüfen und Rüstungsexporte stoppen.