© European Union 2019 - Source EP

Profile

Michael Bloss

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32 2 28 45743
Telefon Straßburg+33 3 88 1 75743
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
Bât. Altiero Spinelli
08G2010
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Bât. Winston Churchill
M01090
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Bündnis 90/Die Grünen
LandDeutschland
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Industrie, Forschung und Energie (Mitglied)
Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (Stellvertretendes Mitglied)
Delegationen Vereinigte Staaten (Mitglied)
Social Media https://twitter.com/michabl
https://www.facebook.com/Bloss.EU
https://www.instagram.com/michabloss
 

> Declaration of financial interests 
> Declaration of good conduct


Relevante Artikel

Wind turbines in a field/ CC0 Alex Eckermann
Wind turbines in a field/ CC0 Alex Eckermann
de | fr | en

EU-Parlament fordert Recht auf Reparatur und digitalen Produktpass

Kreislaufwirtschaft

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments debattieren heute (Montag, 8. Februar) ab 17 Uhr über ihre Position zum Aktionsplan zur Kreislaufwirtschaft der Europäischen Kommission (Beginn der Plenarsitzung voraussichtlich 17 Uhr, Debatte Aktionsplan Kreislaufwirtschat zweiter Punkt auf der Tagesordnung) als wichtigem Baustein des Green Deals. Die Abstimmung über den Bericht folgt am Dienstag (9. Februar).

Wind turbines in sunflower field/ CC0 Gustavo Quepon
Wind turbines in sunflower field/ CC0 Gustavo Quepon
de | en | fr

6 Schritte für eine klimaneutrale europäische Industrie

Wir müssen unsere Luft sauber und unseren Planeten kühl halten und eine wettbewerbsfähige, widerstandsfähige und nachhaltige Wirtschaft erreichen. Es ist Zeit für eine grüne europäische Industrie!

Installing Roof Solar Panels
CC BY USDA
de | en

Klimaschutz ist Jobmotor Nummer eins

Industrie-Strategie

Die Dekarbonisierung unserer Industrie öffnet den Weg zur Klimaneutralität und schafft Arbeitsplätze. Klimaschutz ist der Jobmotor Nummer eins. Wir müssen umschwenken von der Subventionierung von Kohlemeilern, hin zu Investitionen in E-Autos und Windkraft.

Climate law
de | en | fr

Riesenerfolg fürs Klima

Klimagesetz

Das Europäische Parlament geht mit einer starken Position in die Verhandlungen mit dem Rat und der Europäischen Kommission. Die Abgeordneten stimmten mit knapper Mehrheit für eine Reduzierung der CO2-Emmissionen um 60 Prozent bis zum Jahr 2030, unterstützen die Forderung des federführenden Umweltausschusses und gehen über das 55-Prozent-Klimaziel der Europäischen Kommission hinaus.

ice melting_climate
©alex-talmon
de | en

Folgenabschätzung Klimaziel und Klimagesetz

Zitat von Michael Bloss

Ein höheres CO2-Ziel ist wirtschaftlich möglich, ein Orientierungspunkt für Investitionen und bewahrt Europa vor den enormen Folgekosten der Klimakrise. Wir brauchen konkrete Schritte für den Klimaschutz. Mit einem Kohleausstieg bis zum Jahr 2030 und 100 Prozent Erneuerbaren Energien können wir den Klimakollaps aufhalten.

Hydrogen drive alternative rail
Erich Westendarp from Pixabay
de | en | fr

Grüner Deal muss auf hundert Prozent grünen Wasserstoff setzen

Wasserstoff-Strategie

Der Grüne Deal muss auf hundert Prozent grünen Wasserstoff und eine breite Förderung erneuerbarer Energien setzen. Wasserstoff ist aber kein Allheilmittel. Im Gebäudebereich ergibt der Einsatz des teuren Energieträgers keinen Sinn. Stattdessen sollten wir unseren europäischen Gebäudebestand energetisch modernisieren und zum Heizen erneuerbare Energien einsetzen.

Forrest and mountain range with windmill | Renewable energy
sebastian-johann
de | en | fr

EU-Klimaschutzgesetz: EP-Berichterstatterin fordert 65% weniger Treibhausgase bis 2030

Zitat von Michael Bloss

Im Entwurf des federführenden Umweltausschusses des Europäischen Parlaments für ein E...

Circular economy
Circular economy - © ma_rish
de | en | fr

Schwung für den Grünen Deal

Aktionsplan Kreislaufwirtschaft

Die Europäische Kommission hat heute (Mittwoch, 11. März) ihren neuen Aktionsplan zur Krei...

Reindustrialising-Europe
© Sigal Suhler Moran
de | en | fr

Startschuss für klimaneutrale Industrie

Industriestrategie

Die Europäische Kommission stellt heute (Dienstag, 10. März) ihre neue Industriestrategie ...

split screen with fossil fuel factory and windmills
split screen with fossil fuel factory and windmills
de | en | fr

EU-Geld in fossile Energien konterkariert Grünen Deal

Energieprojekte

Die Grünen/EFA-Fraktion fordert, kein EU-Geld in fossile Energien zu investieren und appelliert an die Mitglieder des Europäischen Parlaments, heute (Mittwoch 12. Februar) gegen die PCI-Liste der Europäischen Kommission stimmen.

European Green Deal
European Green Deal // Wind turbine construction
de | en | fr

EU-Parlament setzt Maßstäbe für die grüne Wende

Grüner Deal

Die Grünen/EFA setzten sich mit ihrer Forderung nach mehr Artenschutz, einem sozial verträglichen Umbau der Wirtschaft und einem EU-Klimahaushalt durch. Zahlungen aus dem Fonds für den gerechten Übergang sollen an verbindliche Zeitpläne für den Kohleausstieg gekoppelt werden.

Climate March Cop25 Madrid
Climate March Cop25 Madrid ©Friends of the Earth International (CC BY-NC-ND 2.0)
de | en

Klima-Gipfel endet enttäuschend - COP26 in Glasgow wird zur Stunde der Wahrheit

COP25

Die Klimakonferenz in Madrid (COP25) ist heute (Sonntag, 15. Dezember) nach zwei Wochen intensiver Verhandlungen ohne Einigung auf verbindliche Regeln für die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu Ende gegangen. Die Vertragsstaaten schafften es nicht, sich auf klare und transparente Regeln für ein internationales Emissionshandelssystem festzulegen. Der nächste Klimagipfel findet im November 2020 in Glasgow statt. Bis Ende Juni 2020 sollen die Unterzeichnerstaaten ihre Pläne für die Erreichung der Pariser Klimaziele vorlegen.

  • 1
  • 2