© European Union 2019 - Source EP

Profile

Reinhard Bütikofer

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-2845816
Telefon Straßburg+33-3-88175816
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
Bât. Altiero Spinelli
08G154
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Bât. Winston Churchill
M01070
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Bündnis 90/Die Grünen
LandDeutschland
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Auswärtige Angelegenheiten (Mitglied)
Internationaler Handel (Stellvertretendes Mitglied)
Auswärtige Angelegenheiten (Koordinator)
Ausländischen Einmischung in die demokratische Prozesse und Desinformation (Sonderausschuss) (Stellvertretendes Mitglied)
Delegationen Vereinigte Staaten (Mitglied)
Südostasien, ASEAN (Stellvertretendes Mitglied)
Volksrepublik China (Vorsitzender)
Web http://reinhardbuetikofer.eu/
Social Media http://twitter.com/bueti
http://www.flickr.com/photos/reinhardbuetikofer/
 

> Declaration of financial interests 
> Declaration of good conduct


Relevante Artikel

de | en | fr | fi

Neue Industrie für Europa . Der grüne Weg

16.05.2012

Konferenz

Die europäische Industrie ist auch in einer schwierigen Position. Die Wirtschaftskrise hat das Finanzsystem erschüttert, der internationalen Wettbewerb wird stärker, die Rohstoffpreise steigen und der demografische Wandel droht zu einer Qualifikationslücke zu führen. Wie kann die europäische Industrie weiterhin unter solchen Umständen gedeihen? Und wie kann eine grüne Wirtschaft helfen, die notwendigen Re-Industrialisierung in Europa zu schaffen?

de | en

Piraterie/EU-Mission ATALANTA

Ausweitung von Atalanta hochriskant - Weiterer Schritt Richtung Krieg/Militarisierung

Zur heutigen Entscheidung der EU-Außenminister, über die Ausweitung und Verlängerung der EU-Anti-...

de | en | fr

Weltweite Lesung der Werke von Liu Xiaobo

20.03.2012

Solidarität mit dem Friedensnobelpreis-Gewinner und Protest gegen seine Inhaftierung

Das Ziel dieser weltweiten Lesung ist es, Liu Xiaobo Werke einer breiten Leserschaft näher zu bringen und die Welt daran zu erinnern, dass ein Humanist, ein Freiheitskämpfer, ein hervorragender Schriftsteller und Friedensnobelpreisträger immer noch in einem chinesischen Gefängnis sitzt und ..

de | en | fr

Freiheit für Liu Xiaobo

Auf Einladung der Grünen Europafraktion fand heute im Europäischen Parlament eine Lesung aus Werken von Liu Xiaobo statt, an der Abgeordnete aus mehreren Parteien teilnahmen und an Xiaobo’s Schicksal erinnerten. Der renommierte chinesische Menschenrechtsaktivist, Schriftsteller, Freiheitskämpfer und Nobelpreisträger Liu Xiaobo ist seit mehreren Jahren in China inhaftiert. Die Lesung im EU-Parlament ist Teil einer am 20.3. weltweit stattfindenden Aktion, die vom Berliner Literaturfestival ins Leben gerufen wurde. Neben der Grünen Europafraktion organisierten über 160 Einrichtungen in mehr als 40 Ländern auf allen Kontinenten Liu Xiaobo gewidmete Lesungen.

de | en

Seltene Erden

Kooperation oder Handelskonflikt mit China?

Mit der Einreichung einer Beschwerde gegen China bei der Welthandelsorganisation (WTO) haben die U...

Ressourceneffizienz

Und sie bewegt sich doch

Zur heutigen Veröffentlichung der EU-Kommission zur Innovationspartnerschaft Rohstoffe und zum Besc...

de | en

EU-China-Gipfel

Emissionshandel, Syrien, Menschenrechte: EU darf in Beijing heikle Themen nicht aussparen

Der 14. EU-China-Gipfel findet morgen in Beijing statt. Die Grünen sehen auf vielen Gebieten große...

de | en

Schiefergas

Energiekommissar Oettinger ignoriert eigenes Schiefergasgutachten

Energiekommissar Oettinger hat aus einer von ihm Auftrag gegebenen Studie einer Anwaltskanzlei den S...

de | en

Seltene Erden

EU braucht eine Innovationsoffensive für Seltene Erden

Zur angekündigten Kürzung der Chinesischen Exportquote zu Seltenen Erden für das erste Halbjahr 2...

de | en | fr

Der Green New Deal

Mehr als eine Politik - ein Programm für’s Leben

Der Green New Deal ist mehr als nur eine weitere “umweltfreundliche” Politik - er ist ein Plan, zum Überdenken der Prioritäten in Bezug auf die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Daher schlägt der Green New Deal eine umfassende wirtschaftliche, soziale und ökologische Transformation vor: von der Infrastruktur über nachhaltige Industriepolitik bis hin zu Investitionen in das Wohlergehen der Menschen und zur Umverteilung des Reichtums.

EU-Verteidigungspolitik

EU-Haushalt ist kein Steinbruch für die Rüstungsindustrie

Zur heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments über einen Bericht zu den Auswirkungen der Fin...

de | en | fr

Neuigkeiten aus der Grünen/EFA Fraktion

Der neue Vorstand wurde gewählt

Mit dem Ende des Jahres 2011 ist auch Halbzeit der Legislaturperiode im Europäischen Parlament. Von...