Rebecca Harms - Copyright JŸürgen Olczyk

Profile

Rebecca Harms

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-2845695
Telefon Straßburg+33-3-88175695
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
ASP 08 G 202
Rue Wiertz
B- 1047 Brussels

Straßburg
European Parliament
LOW T0 6002
Allée du Printemps-B.P. 1024/F
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Bündnis 90/Die Grünen
LandDeutschland
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Auswärtige Angelegenheiten (Stellvertretendes Mitglied)
Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (Stellvertretendes Mitglied)
Industrie, Forschung und Energie (Mitglied)
Delegationen Ukraine (Mitglied)
EURO-NEST (Mitglied)
Russland (Mitglied)
Web http://www.rebecca-harms.de/
Social Media http://www.flickr.com/photos/rebecca_harms/
http://www.rebecca-harms.de/index.php/rebecca/blog
 

 

  • Qualified as tree nurserywoman and landscape gardener (1979).
  • Assistant to Undine von Blottnitz, MEP (1984-1988).
  • Member of the Wendland Film Cooperative (1988-1994).
  • Greens Member of Lower Saxony Regional Assembly (1994-2004); Group Chair in the Assembly (1998-2004).
  • Member of Party Council of Bündnis 90/Die Grünen (since 1998). Head of Greens list for the 2004 European election campaign.
  • since 2004 Member of the European Parliament
  • Executive Committee member, Lüchow-Dannenberg Citizens' Environmental Initiative (1977-1984).
  • Member, NDR Broadcasting Council. Advisory Committee
  • Member Association of a small Hydro-Electric Power Station Operators of Lower Saxony and Schleswig-Holstein (1994-2004).
  • Member of the Toto-Lotto Foundation, Lower Saxony (1998-2005).

 


Relevante Artikel

de | en | fr

Resolution zum Abgas-Skandal

EU-Parlament fordert strengere Tests und umfassende Untersuchung

Am heutigen Dienstag haben die Abgeordneten des Europäischen Parlaments eine Resolution verabschied...

de | en

Skandal in der Automobilindustrie geht weiter

Verlässliche und unabhängige Tests einziger Ausweg

Am heutigen Freitag hat die Deutsche Umwelthilfe einen Bericht veröffentlicht (1), der zeigt, dass ...

de | en | fr

Hindere die Autohersteller daran, Abgasgrenzwerte zu umgehen

Stellen Sie sicher, dass Emissionen unter realen Fahrbedingungen in Europa getestet werden

Der "Dieselgate"-Skandal hat gezeigt, wie weit Autohersteller bereits sind zu gehen, um di...

de | en | fr

EU-Gipfel

Erdogan als oberster Grenzschützer der EU

In der Nacht zum Freitag haben sich die EU-Staats- und Regierungschefs auf die Grundsätze eines Abk...

de | en | fr

UN-Klimaverhandlungen

EU muss sich für verbindliches Abkommen in Paris einsetzen

Das Europaparlament hat am heutigen Mittwoch in einer Resolution seine Position für den bevorstehen...

de | en | fr

VW-Skandal

EU-Kommission muss Vertragsverletzungsverfahren prüfen

Die Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament hat einen Brief an die EU-Kommission geschrieben, in dem...

de | en

Pressekonferenz

07.10.2015

mit Leyla Zana zur Türkei

Die kurdische Politikerin und Sakharov-Preisträgerin Leyla Zana ist in dieser Woche im Europäischen Parlament zu Gast. Auf Einladung der Fraktionen Grünen/EFA, GUE und S&D, diskutiert sie mit den Abgeordneten die Situation in der Türkei. Die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion Rebecca Harms, die Vorsitzende der GUE/NGL, Gabriele Zimmer, und der Abgeordnete der S&D-Fraktion Richard Howitt laden gemeinsam zu einer Pressekonferenz mit Leyla Zana ein.

de | en

Besuch Merkel/Hollande

Innere Stabilität der EU dringend notwendig

Hier einige Auszüge aus der Rede der Vorsitzenden der Grünen/EFA-Fraktion Rebecca Harms in der Deb...

de | en | fr

Grüne/EFA Pressebriefing

06.10.2015

Pressekonferenz 6. Oktober 2015 10:30-10:50

Pressebriefing mit der Grünen / EFA Ko-Präsidenten Rebecca Harms und Philippe Lamberts zu den zentralen Fragen der Plenarwoche

de | en | fr

EU-Sondergipfel

Kleine Puzzleteile für gemeinsame Flüchtlingspolitik

Die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, Rebecca Harms, begrüßt die Ei...

de | en | fr

Betrug bei Abgas-Normen

EU braucht strengere Testverfahren

Nachdem am Wochenende bekannt wurde, dass der VW-Konzern in den USA bei den Abgasuntersuchungen mani...