Keith Taylor

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-2845153
Telefon Straßburg+33-3-88175153
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
ASP 08G103
Rue Wiertz
B- 1047 Brussels

Straßburg
European Parliament
LOW T0 5089
Allée du Printemps - B.P. 1024/F
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei The Green Party of England and Wales
LandVereinigtes Königreich
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Verkehr und Fremdenverkehr (Mitglied)
Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (Stellvertretendes Mitglied)
Delegationen Palästina (Stellvertretendes Mitglied)
Web http://www.keithtaylormep.org.uk/
Social Media http://www.facebook.com/group.php?gid=2538880044

Relevante Artikel

Road Transport
Rolf van Melis | CC
de | en | fr

EU-Parlament schafft Arbeitnehmer zweiter Klasse

Entsendung von LKW-Fahrern

Die Mehrheit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments hat soeben mit Unterstützung der...

Trucks on highway
Creative Commons CC0
de | en | fr | it

EU-Regierungen müssen moderne Sklaverei auf Europas Straßen abschaffen

Mobilitätspaket/LKW-Fahrer

Im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments gibt es keine Mehrheit dafür, die Arbeitsbedingungen, Ruhezeiten und Bezahlung im Transportsektor zu verschlechtern.

Road Transport
Rolf van Melis | CC
de | en | fr | es

EU-Parlament fordert gerechte Straßenmaut

Straßenmaut

Die zukünftige EU-Richtlinie zur Straßenmaut soll für Lastwagen, Busse und Vans gelten, das Verursacherprinzip anwenden und Klima-, Lärm- und Unfallkosten berücksichtigen. Die Vignette soll abgeschafft werden, weil sie unökologisch und unsozial ist, die Gebühr ist für 10.000 Kilometer pro Jahr genauso hoch wie für 200.000 Kilometer.

Road Transport
Rolf van Melis | CC
de | en | fr

Soziale Rechte müssen für alle gelten

Entsenderichtlinie/Verkehr

Das Europäische Parlament hat das Verhandlungsmandat für das Mobilitätspaket an den Verkehrsausschuss zurückverwiesen. Auf Initiative der Grünen/EFA-Fraktion besteht nun die Chance, in den Verhandlungen mit dem Rat und der Europäischen Kommission eine stärkere Position für Arbeitnehmer im Transportsektor zu verhandeln.

car © Mike Schmidt
de | fr | en

Besser spät als nie

Luftqualität/EuGH-Klage gegen Deutschland

Deutschland muss sich vor dem Europäischen Gerichtshof für schlechte Luftqualität verantworten. Die Europäische Kommission gab eben bekannt, dass sie vor den Europäischen Gerichtshof ziehen wird, weil die angekündigten Maßnahmen nicht ausreichen, um die Grenzwerte für Luftschadstoffe wie Stickoxid und Feinstaub einzuhalten. Laut Europäischer Kommission sterben jedes Jahr 400.000 Menschen in der Europäischen Union vorzeitig an den Folgen der Luftverschmutzung.

rails-©-Federico-Cantoni
de | en | fr

Rückschritte sind nicht hinnehmbar

Rechte von Bahnreisenden

Die Europäische Kommission hat heute eine Überarbeitung der EU-Fahrgastreche im Bahnverkeh...

airplane
©deniz-altindas
de | en | fr

Vorschläge zum Flugverkehr

Blindflug der EU-Kommission

Am heutigen Montag hat die Europäische Kommission ihre Vorschläge zur Zukunft des Flugverk...

de | en | fr

Emissionsmessungen in der Automobilindustrie

Grüne/EFA Entschließungsantrag

Das Europäische Parlament,–  unter Hinweis auf die Anfrage an die Kommission betreffend...

de | en | fr

LKW-Sicherheit

Änderungen mit Augenmaß

Das Europäische Parlament hat an diesem Dienstag mit großer Mehrheit die Änderung der Richtlinie ...

de | en | fr

Kennzeichnung von Fleisch

EU-Kommission muss Blockade-Haltung aufgeben

Das Europäische Parlament hat an diesem Mittwoch mit großer Mehrheit die EU-Kommission aufgeforder...

de | en

Flugpassagierrechte

EU-Parlament stärkt Flugpassagierrechte

Das Europäische Parlament hat heute mit großer Mehrheit und Unterstützung der Grünen den Bericht...

de | en | fr

Alternative TEN-T Days

05.07.2013

Livestreaming 5. Juli, 2013 - 9:30-18:00

Die Finanzkrise stellt die Weiterentwicklung der Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-T) vor eine enorme Herausforderung. Mehr denn je bietet sie jedoch auch die Möglichkeit, unsere alternative grüne Vision in den in den Vordergrund zu stellen. Think Green: Die Abkehr von der Festlegung auf große, teure und langfristige Vorhaben. Stattdessen Konzentration auf den europäischen Mehrwert durch grenzüberschreitende Schienenverbindungen und realisierbare Projekte. Act smart: Transparenz und Bürgerbeteiligung sind ausschlaggebend. Save money: Minimierung externer sozialer und ökologischer Kosten und Reduzierung der Ausgaben! Wir brauchen eine Transeuropäische Vernetzung und eine umgreifende Koordinierung zwischen grünen Aktionen!

  • 1
  • 2