© European Union 2019 - Source EP

Profile

Tatjana Ždanoka

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-28-45322
Telefon Straßburg+33-3-881-75322
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
Bât. Altiero Spinelli
09G153
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Bât. Winston Churchill
M01036
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Latvijas Krievu savienība
LandLettland
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
EFA Mitglied
Ausschüsse Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (Mitglied)
Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (Stellvertretendes Mitglied)
Petitionen (Stellvertretender Vorsitzender)
Fischerei (Stellvertretendes Mitglied)
Delegationen Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Mongolei (Stellvertretendes Mitglied)
Moldau (Stellvertretender Vorsitzender)
Web https://tatjana-zdanoka.livejournal.com/
Social Media http://twitter.com/Tatjana_Zdanoka
https://www.facebook.com/tatjana.zdanoka
 

> Declaration of financial interests 
> Declaration of good conduct

 

Born in Riga in 1950, Tatjana Ždanoka studied mathematics at the University of Latvia, and the University of Montpellier.
Tatjana holds a PhD from the University of Latvia where she was a lecturer in higher mathematics from 1972 - 1990.
She has been involved in elected politics since the late 1980s as a member of Riga City Council and later the Supreme Council of Latvia.
Following Latvia’s independence, Tatjana became a fervent campaigner for the rights of Russian speakers.
She was a founder member of the Latvian Human Rights Committee set up in 1992 to combat discrimination against minorities, and later a leader of the political party Equal Rights which in 1998 went on to merge with others to form Par cilvēka tiesībām vienotā Latvijā (For Human Rights in a United Latvia).
First elected to the European Parliament in 2004, Tatjana was re-elected in 2009 and 2014 and is known in the European Parliament for her work on human rights and social affairs.


Relevante Artikel

Kid Playing
©naassom-azevedo
de | en | fr | es

Verpasste Chance

EU-Kommissionsvorschläge zu Sozialem Europa

Die Europäische Kommission hat ihr Reflektionspapier zum sozialen Europa vorgestellt und gleichzeitig zwei Papiere zur Sozialpolitik in der Europäischen Union vorgelegt. Diese enthalten Vorschläge zur so genannten sozialen Säule der Europäischen Union sowie Vorschläge für die Work-Life-Balance (Maßnahmenpaket zur Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben). Mit ernst gemeinten Schritten hin zu einem sozialen Europa haben diese Vorschläge nur wenig zu tun, sagt die Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament Ska Keller.

de | en | fr

Schengen

Grüne lehnen die neue Schlagbaumpolitik ab

Das Europaparlament hat heute den neuen Schengenregeln zugestimmt. Sie weiten die Möglichkeiten fü...

de | en

Schengen

Grüne gegen die Aufweichung der Reisefreiheit

Europaparlament und Rat haben gestern Abend die Verhandlungen zum umstrittenen Schengenpaket abgesch...

de | en | fr

Schengen

Innenausschuss zeigt Rat einmal die rote, einmal die gelbe Karte

Der Innenausschuss des Europaparlaments hat heute Abend über das Schengenpaket abgestimmt (1). Die ...

de | en | fr

Grünes soziales Europa

Überlegungen der europäischen Grünen zur Sozialpolitik

Für die Grünen dürfen Sparmaßnahmen nicht auf Kosten sozialer Investitionen gehen. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Krise eine echte Herausforderung darstellt, aber sie ist auch eine Gelegenheit, den Übergang zu einer grünen und nachhaltigen Gesellschaft zu schaffen.s

From Nations to Member States web From Nations to Member States
de | en

Von Nationalstaaten zu Mitgliedsländern

09.11.2011

Eine neue Architektur für Europa

Die zentralen Themen der EFA Konferenz sind die Wiederbelebung der Nationen in Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen, Schwellenländer und Multi-Level-Governance.

de | en | fr

Änderungen im Schengen‑Besitzstand

Grüne/EFA Entschließungsantrag

Das Europäische Parlament,–   unter Hinweis auf Artikel 2 EUV und Artikel&nbs...

Sunflower
Sunflower
de | en | fr

Strasbourg Debriefing

Debriefing der Plenarwoche in Strasbourg 6.-9. Juni 2011

Schwerpunktthemen waren die LKW-Maut: Die "Eurovignette", der mehrjährige Finanzrahmen, der Schengen-Beitritt von Bulgarien und Rumänien, die EU - Kanada Beziehungen, der Europäischer Haftbefehl, der Stresstests für Atomkraftwerke sowie der EU-Russland-Gipfel und die externe Dimension der Sozialpolitik.