Grünen / Efa Schwerpunkt

Lebensmittel

Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen

Gentechnischer Flickenteppich droht

An diesem Dienstag hat eine Mehrheit der Abgeordneten im Europäischen Parlaments neuen Regeln für den Anbau von Genpflanzen zugestimmt. Die Grünen/EFA-Fraktion hat sich gegen den Kompromiss ausgesprochen. Dazu erklärt Martin Häusling, agrarpolitscher Sprecher der Grünen/EFA und Mitglied des Um...


de | en | fr | es

TTIP-Konsultation

Investorenschutz muss raus!

Die Europäische Kommission stellt heute die Auswertung des Konsultationsverfahrens zum Investorenschutz im EU-US Freihandelsabkommen (TTIP) vor. Ska Keller, stellvertretende Vorsitzende und handelspolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament erklärt dazu:„Die EU-Kommission s...


de | fr | en

EU-USA Handelsabkommen

"TTIP-Verhandlungsdokumente müssen öffentlich gemacht werden"

  Die Europäische Ombudsfrau Emily O'Reilly hat heute die Ergebnisse ihrer Untersuchung zum geplanten Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU (TTIP) zu Transparenz vorgestellt. Sie fordert mehr Öffentlichkeit bei den TTIP-Verhandlungen ein. Ska Keller, handelspolitische...


de

Teersandöle

Schädliche Teersandöle bekommen vereinfachten Marktzugang

An diesem Mittwoch ist eine umstrittene neue Kraftstoffrichtlinie vom Europäischen Parlament abgesegnet worden. Diese Richtlinie wird den Verkauf von Teersandölen in der EU erleichtern, weil sie keine separate Methode zur Erfassung von Treibhausgasen enthält, die durch den Abbau von Teersandölen...


de | en | fr

Gentechnisch veränderten Organismen

Nationale Anbauverbote keine Sicherheit für Gentechnik-freies Europa

Das EU-Parlament und der Rat haben sich auf nationale Anbauverbote von gentechnisch veränderten Organismen verständigt. Dazu erklärt Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA:  „Diese Einigung verhindert das Schlimmste. Die völlig unakzeptablen Vorschläge der nationalen...


de | en | fr

Teersand-Öle

Schmutziges Öl darf nicht auf europäischen Markt

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat heute die von der EU-Kommission vorgeschlagenen neuen Regeln zur Kraftstoffqualität (1) abgelehnt. Die EU-Kommission wollte keine eigene Berechnung für die Treibhausgas-Emissionen von Teersand-Ölen einführen. Das hätte den Zugang zum europäi...


de | en | fr

UN-Entwicklungsagenda ab 2015

Entwicklungspolitik soll nachhaltiger werden

Das Europäische Parlament hat heute seine Position für eine die UN-Entwicklungsagenda ab 2015 in einem Initiativbericht verabschiedet. Dieser Bericht bestimmt das Verhandlungsmandat der EU-Kommission für die "Milliennium-Entwicklungsziele" ab 2015. Dazu erklärt Maria Heubuch, Mitglied ...


de

Neuartige Lebensmittel

Umweltausschuss stellt Gesundheit vor Konzerninteressen

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat am Montagabend über den Berichtsentwurf zu 'Neuartigen Lebensmittel' abgestimmt. Dazu erklärt Martin Häusling, Mitglied des Umweltausschusses: “Dem EU-Parlament ist ein großer Wurf für mehr Lebensmittelsicherheit gelungen: Mit dem beschl...


de | en | fr

TTIP

Handelsminister enttäuschen: TTIP bleibt Abkommen für Konzerne

  Wie aus uns vorliegenden internen Dokumenten hervorgeht, wollen die Handelsminister der EU an diesem Freitag beschließen, dass es keine Kursänderung bei den Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen, TTIP, geben soll. Das kommentiert die handelspolitische ...


de | fr | en

Plastiktüten

Durchbruch gegen Plastikmüll

Heute wurde die letzte Hürde genommen für EU-Richtlinie zur Verringerung von Plastikmüll. Alle Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten stimmten heute für den mit dem EU-Parlament ausgehandelten Kompromiss. Die Zustimmung des EU-Parlaments ist sicher. Der Vorschlag sieht eine drastische Reduzierung der...


de | en | fr

Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen

Nationale und regionale Verbote möglich – europäische Regelung fehlt

Die heutige Entscheidung im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments über die Möglichkeit für Mitgliedsstaaten, den Anbau von Genpflanzen auf ihrem Hoheitsgebiet zu beschränken oder zu untersagen ('opt-out'), geht deutlich über die Position des Europäischen Rates hinaus. Dazu erklärt Mart...


de | en | fr | es

EU-Subventionen für Stierkämpfe stoppen!

Unterstützen Sie uns!

Am 22. Oktober stimmt das Europaparlament über das neue Budget für 2015 ab, inklusive Subventionen für die Landwirtschaft. Für Bas Eickhout, Grünes Mitglied des Europäischen Parlaments, ist es nicht akzeptabel, dass Bauern, die Stiere für den einzigen Zweck des Stierkampfs züchten, immer noch Agrarsubventionen erhalten können


de | en | fr | nl | es | it