Press release


en | de

Car noise

Nuisance of noisy cars not tackled, as loud lobby wins out


The European Parliament today voted to confirm a legislative agreement revising EU rules on noise from vehicles. The Greens criticised the outcome of the legislative review, with Green environment and public health spokesperson Satu Hassi (MEP, Finland) stating:

"The outcome of this legislative review is victory for the noisy car lobby at the expense of the vast majority of European citizens and public health. The loud lobby from manufacturers of noisy cars was successful in considerably weakening the legislation based on what was proposed and what is in the interest of the vast majority of EU citizens.

"Despite the clear evidence of the negative impact of noise pollution on public health, the final legislation will mean business-as-usual for vehicle noise pollution. The overall result will lead to no meaningful improvement in noise level of new vehicles sold in the EU until 2026. Given this is the first time this legislation has been updated in 20 years, this is a grossly irresponsible act and a massive missed opportunity."

Autolärm

Laute Lobby setzt sich bei der Regulierung von Autolärm durch


Das Europaparlament hat heute die Einigung zur Überarbeitung der Regulierung des Autolärms bestätigt. Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion kritisiert das Ergebnis:

"Das Ergebnis ist ein Sieg für die Automobillobby und geht auf Kosten der Bevölkerung und der öffentlichen Gesundheit. Der lauten Lobby der Hersteller besonders lärmender Autos ist es gelungen den Vorschlag der Kommission erheblich zu verwässern. Die Abgeordneten folgten der geräuschvollen Lobby und ignorierten die Interessen der breiten Mehrheit.

Der negative Einfluss von Lärm auf die Gesundheit ist allgemein bekannt. Dennoch wird die überarbeitete Regulierung bis 2026 kaum Verbesserungen im Vergleich zur bestehenden Gesetzgebung bringen. Das ist verantwortungslos, insbesondere wenn man bedenkt, dass dies die erste Überarbeitung der Regulierung seit 20 Jahren ist."