Press release


en | de | fr

EU countries must not shirk their shared responsibilities towards refugees in Europe

Refugee relocation


The European Commission has announced that it will start infringement proceedings against Hungary, Poland and the Czech Republic in response to their boycotting of the relocation of refugees from Greece and Italy to other Member States.

Greens/EFA co-president Ska Keller, comments:

"We must not allow EU Member States to shirk their shared responsibilities towards refugees in Europe. It is right that the European Commission is listening to the calls of the European Parliament and taking action against Member States that boycott the relocation of refugees.

"While EU countries such as Hungary, Poland and the Czech Republic refuse to take refugees, the camps in Greece and Italy are still overcrowded. This is an intolerable situation. We must achieve greater solidarity in European refugee policy."

EU-Mitgliedstaaten dürfen Flüchtlingsumverteilung nicht boykottieren

Zitat von Ska Keller


Am heutigen Dienstag wurde das Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn, Polen und Tschechien, wegen des Boykotts der Umverteilung von Flüchtlingen aus Griechenland und Italien auf andere Mitgliedstaaten, eröffnet. Ska Keller, Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, kommentiert:

„Wir dürfen es EU-Mitgliedstaaten nicht durchgehen lassen, dass sie sich vor der gemeinsamen Verantwortung für Flüchtlinge in Europa drücken. Deshalb ist es richtig, dass die EU-Kommission der Aufforderung des Europäischen Parlaments folgt und klare Kante gegen Mitgliedstaaten zeigt, die die Flüchtlingsumverteilung boykottieren. Während sich EU-Länder wie Ungarn oder Tschechien zur flüchtlingsfreien Zone erklären, sind die Flüchtlingslager in Griechenland und Italien nach wie vor überfüllt. Es ist ein unhaltbarer Zustand. Wir müssen in Europa endlich zu mehr Solidarität in der Flüchtlingspolitik finden."

Procédure d’infraction contre la Hongrie, la Pologne, la République tchèque.

Relocalisation


Déclaration de Ska Keller, Présidente du groupe Verts-ALE :

« Nous ne pouvons permettre aux États membres de se soustraire à leur responsabilité commune envers les réfugiés. La Commission a écouté le  Parlement européen et a eu raison de prendre des mesures contre les États qui boycottent leur relocalisation.

Pendant que la Hongrie, la Pologne et la République Tchèque refusent d'accueillir des réfugiés, les camps en Grèce et en Italie sont de plus en plus surpeuplés. Cette situation est inacceptable. Nous devons travailler sur la solidarité entre pays dans notre politique européenne à l'égard des réfugiés."