Press release


Regionalflughäfen

Vorschlag des EU-Parlaments für Regionalflughäfen ist eine Luftnummer


Das Europäische Parlament hat heute eine Resolution zu Regionalflughafen abgestimmt. Die Grünen stimmten gegen diesen Bericht. Dazu erklärt Eva Lichtenberger, verkehrspolitische Sprecherin der Grünen /EFA im Europäischen Parlament.

"Der heute von der Mehrheit des Parlaments angenommene Bericht zu den Regionalflughäfen ist nicht mehr als eine Luftnummer. Die Grünen haben heute dagegen gestimmt, weil die darin geforderte verstärkte Förderung von Regionalflughäfen den klimapolitischen Zielen der EU widerspricht und auch zu einer verdeckten Subventionierung von Billigfliegern führt. Die erhofften wirtschaftlichen Vorteile sind eine Fata Morgana.

Während das Europaparlament mehr Unterstützung für diese Flughäfen fordert, untersucht die Europäische Kommission gleichzeitig 18 Fälle von indirekten Subventionen von Billigfluglinien durch Beihilfen für regionale Flughafen. Wir Grüne fordern mehr Transparenz bei den Zahlungen an die Regionalflughäfen. Außerdem sollten Kurzflüge zur Gänze durch Bahnreisen ersetzt werden, wenn diese weniger als fünf Stunden dauern. Billige Flugreisen widersprechen den EU2020-Zielen und hintertreiben den Klimaschutz."


Please share