European Parliament
de | en
Communiqué de presse |

China/Resolution: Zitat von Reinhard Bütikofer

China

Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben am Donnerstag, 20. Mai über eine Resolution zu den Sanktionen der chinesischen Führung abgestimmt. In der Resolution machen die Abgeordneten die Aufhebung der chinesischen Sanktionen zur Bedingung für eine Befassung des Europäischen Parlaments mit dem ausgehandelten Investitionsabkommen. Die Abstimmungsergebnisse werden voraussichtlich um etwa 16:30 Uhr bekannt gegeben. Es wird eine große Mehrheit erwartet.

Reinhard Bütikofer, Vorsitzender der China-Delegation des Europäischen Parlaments, kommentiert:

„In Reaktion auf die Sanktionen der chinesischen Führung bezieht das Europäische Parlament klar Position. Das Europäische Parlament wird nicht nachgeben. Wir sind fest entschlossen, unsere Interessen und Werte zu verteidigen. Die chinesischen Bemühungen, weltweit zu kontrollieren, welche Gespräche über China nach Ansicht Pekings erlaubt sein sollten, sind ebenso lächerlich wie arrogant und werden scheitern. Mit seinen Sanktionen hat sich China verkalkuliert. Die chinesische Führung sollte aus ihren Fehlern lernen und umdenken. Wegen Chinas Sanktionen liegt das Investitionsabkommen auf Eis, und das Europäische Parlament fordert, dass China seine Sanktionen aufhebt, bevor es sich mit dem Abkommen befasst. Das Europäische Parlament erwartet, dass sich die EU-Kommission mit uns berät, bevor sie Schritte zur formellen Unterzeichnung unternimmt."

Recommandé

Communiqué de presse

Photo by Daniel Olah on Unsplash

La Commission et le Conseil doivent utiliser tous les …

Communiqué de presse

La nouvelle stratégie pour la finance durable n'est pa…

Communiqué de presse

Vote sur les Fonds européen de développement régional …

Communiqué de presse

Le Parlement européen doit envoyer un message sans amb…

Député(e)s responsables

Reinhard Bütikofer
Reinhard Bütikofer
Député-e

Merci de partager