de | en
Dokument |

Beyond Dublin

Alternativen zum Dublin-System

 

Das Dublin-System gerät zunehmend unter Druck. Es legt fest, welcher Mitgliedstaat in der EU für einen Asylsuchenden zuständig ist. Wir Grüne haben das Dublin-System immer kritisiert, weil es weder den Bedürfnissen von Flüchtlingen gerecht wird noch für eine solidarische Verteilung von Flüchtlingen in Europa sorgt.

Jetzt liegen verschiedene Reformvorschläge und Alternativen auf dem Tisch. In einem Papier für die Grünen/EFA im Europäischen Parlament analysiert Richard Williams die Vor- und Nachteile der Reformvorschläge. Die Grünen Europaabgeordneten Bodil Ceballos, Ska Keller, Jean Lambert, Judith Sargentini und Josep-Maria Terricabras haben das Papier angeregt.

Auch interessant

Presse­mitteilung

Hongkong/Resolution mit Aufruf zu politischem Boykott …

Presse­mitteilung

European Council

EUCO 24./25. Juni - Zitat von Ska Keller

Presse­mitteilung

Angriffe auf die Grundrechte dürfen nicht weiter ignor…

Presse­mitteilung

Belarus: Zitat von Ska Keller

Zuständige Abgeordnete

Ska Keller
Ska Keller
Ko-Fraktionsvorsitzende*r
Jean Lambert
Jean Lambert
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Judith Sargentini
Judith Sargentini
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Josep Maria Terricabras
Josep Maria Terricabras
EFA Präsident und erster stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Bodil Valero
Bodil Valero
Stellvertretende-r Fraktionsvorsitzende-r

Weiterempfehlen