de | en | fr
string(3) "136"
Presse­mitteilung |

Fleischkleber

Europäisches Parlament sagt Nein zu Fleischkleber

Das Europäische Parlament hat heute einen Vorschlag der Kommission über die Zulassung von so genanntem Fleischkleber (Thrombin) in Nahrungsmitteln abgelehnt (1). Thrombin wird verwendet, um einzelne kleinere Fleischstücke zu einem großen zusammenzukleben. Rebecca Harms, raktionsvorsitzende der Grünen/EFA im Europäischen Parlament, zum heutigen Abstimmungsergebnis:

Ich begrüße sehr, dass das Parlament heute gegen die Verwendung von Thrombin in Nahrungsmitteln gestimmt hat.

Dies ist ein Erfolg für den Verbraucherschutz gegen die beabsichtigte Irreführung durch die Nahrungsmittelindustrie. Wer ein Steak bezahlt soll ein Steak bekommen und nicht zusammengeklebte Fleischreste.

Ich hoffe, dass das  Europäische Parlament weiter gegen Fleischkleber und ähnliche Substanzen vorgehen wird und so eine höhere Qualität unserer Nahrungsmittel  garantiert. Kommissionspräsident Barroso muss dafür sorgen, dass sich seine Kommission endlich klar auf die Seite der europäischen VerbraucherInnen stellt und nicht blind die kurzfristigen Interessen der Nahrungsmittelindustrie vertritt; das gilt im übrigen auch beim Thema Gentechnik.

Anmerkungen

(1) Entschließung des Europäischen Parlaments zu dem Entwurf einer Richtlinie der Kommission zur Änderung der Anhänge der Richtlinie 95/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über andere Lebensmittelzusatzstoffe als Farbstoffe und Süßungsmittel und zur Aufhebung der Entscheidung 2004/374/EG

Auch interessant

Presse­mitteilung

Ladekabel: EU-Parlament und Rat einigen sich auf einhe…

Presse­mitteilung

Transparenz: Grünen/EFA-Abgeordnete verklagen EU-Kommi…

Meinung

Wheat field in Ukraine / CC0 diana-vyshniakova
Wheat field in Ukraine / CC0 diana-vyshniakova

Putins krieg gefährdet die globale ernährungssicherhei…

Veranstaltung

European Water Forum Cover image

Europäische Wasserforum

Zuständige Abgeordnete

Rebecca Harms
Rebecca Harms
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Weiterempfehlen