de
Presse­mitteilung |

Gentechnik in Lebensmitteln

Aigners Haltung zur Nulltoleranz ist begrüßenswert

Bundesagrarministerin Ilse Aigner hat sich heute für die Einhaltung der bisher in der Europäischen Union geltenden Nulltoleranz-Grenze bei Lebensmitteln eingesetzt, deren Aufhebung von der EU-Kommission geplant wird. Dazu erklärt Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der der Grünen/EFA im Europäischen Parlament:

„Schön, dass Frau Aigner auf die Beibehaltung der Nulltoleranz pocht und damit das Selbstbestimmungsrecht der europäischen Verbraucher, gentechnikfrei zu essen, ernst nimmt. Es ist zu hoffen, dass sie in Deutschland ihren Koalitionspartner, die FDP, ebenfalls überzeugt. Im Ministerrat in Brüssel bedarf es allerdings einer Sperrminorität, um die geplante Aufhebung der Nulltoleranz zu blockieren. Dafür muss sich Frau Aigner nun umgehend engagiert einsetzen und Allianzen schmieden. Von Seiten der  Fraktion der GRÜNEN/EFA im EU-Parlament hat sie in dieser Sache jegliche Unterstützung.“

Auch interessant

Presse­mitteilung

European Council

#EUCO 24./25. Mai - Klima, Covid-19

Presse­mitteilung

Greens/EFA

Nicht ausreichend für die Pariser Klimaziele

Meinung

Für Neue Gentechnik ist kein Platz in nachhaltiger Lan…

Veranstaltung

© trollinho

Setzen wir den Neonicotinoiden (endlich) ein Ende!

Zuständige Abgeordnete

Martin Häusling
Martin Häusling
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Weiterempfehlen