deforestation© juuce

Pressemitteilung


de | en

Grünen/EFA-Fraktion fordert neuen Vorschlag für Gemeinsame Europäische Agrarpolitik

Bericht Weltklimarat Klimawandel und Landnutzung


Der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change der Vereinten Nationen, IPCC) schlägt in seinem heute vorgestellten Sonderbericht über Klimawandel, Wüstenbildung, Verschlechterung der Bodenqualität, nachhaltige Landbewirtschaftung und Ernährungssicherheit Alarm und verweist auf die dramatischen Folgen der weltweiten Abholzung für Menschen, Tiere, Umwelt und Klima. Die Grünen/EFA fordern die Europäische Kommission auf, einen neuen Vorschlag für die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik vorzulegen, um Böden, Umwelt und Klima zu schützen und das Artensterben aufzuhalten.
 
Michael Bloss, klimapolitischer Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, fordert einen nachhaltigen Schutz der Wälder und Böden:
 
„Der Bericht des Weltklimarats ist eine dramatische Warnung, dass unsere Nahrungsmittelversorgung in Gefahr ist. Es ist allerhöchste Zeit, dass Europa handelt und ihre Klimaziele verbessert. Wir brauchen eine Reduktion der CO2-Emissionen von 65 Prozent bis 2030. Der Verlust von Wäldern und Böden bedroht Menschen, Tiere, Umwelt und Klima. Deshalb brauchen wir einen Abholzungsstopp und klare Regeln für den Schutz der Wälder und Böden, um Ernährungssicherheit zu garantieren, die Klimakrise in den Griff zu bekommen und die Pariser Klimaziele einzuhalten. Wald- und Bodenschutz ist Klimaschutz.“
 
Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion, fordert die Europäische Kommission auf, einen neuen Vorschlag für die Reform der Europäischen Landwirtschaftspolitik vorzulegen:
 
„Die Landwirtschaftspolitik aus den fünfziger Jahren führt in die umwelt- und klimapolitische Sackgasse. Wir brauchen die Agrarwende und eine Gemeinsame Europäische Agrarpolitik, die in Klima-, Umwelt und Artenschutz investiert, statt Flächen und Agri-Monopolisten zu subventionieren. Die Europäische Kommission muss einen neuen Vorschlag für die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik vorlegen, um das Artensterben aufzuhalten und die Landwirtschaft zur europäischen Klimaschützerin zu machen.“