Animal transport/ Izvora
Animal transport/ Izvora

Pressemitteilung


Tiertransporte: EU-Parlament schließt sich Grünen/EFA-Forderung nach Untersuchungsausschuss an

Zitate von Sarah Wiener und Thomas Waitz


Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments haben soeben für die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses zu Tiertransporten gestimmt und schließen sich einer langjährigen Forderung der Grünen/EFA-Fraktion an. Der Untersuchungsausschuss wird die Missstände und Verstöße gegen EU-Recht bei Tiertransporten aufarbeiten. Jährlich werden rund eineinhalb Milliarden Schweine, Kühe und andere Tiere tagelang auf engstem Raum durch die Europäische Union und in Drittländer transportiert, häufig ohne ausreichende Versorgung mit Wasser und bei unerträglichen Temperaturen. Berichten zufolge verstoßen diese Transportbedingungen häufig gegen EU-Recht. Die Europäische Kommission und die Mitgliedstaaten haben nicht ihren Teil dazu beigetragen, dass die Tierschutzvorschriften eingehalten werden.

Sarah Wiener, Mitglied im Agrarausschuss und stellvertretendes Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments und Schattenberichterstatterin der Farm-to-Fork-Strategie, kommentiert:

„Tierquälerei, eklatante Verstöße gegen den Tierschutz und die Verantwortung der EU-Mitgliedstaaten müssen penibel aufgeklärt werden. Auch Lebendtiertransporte in Drittstaaten müssen endlich ganz untersagt werden. Wir Grünen/EFA werden hart daran arbeiten, Missstände und Verantwortlichkeiten aufzuklären, damit das Tierleid ein Ende hat.“

Thomas Waitz, stellvertretendes Mitglied im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments, kommentiert:

„Auch auf Druck der Zivilgesellschaft hin können die EU-Regierungen den Skandal der Horrorzustände bei Tiertransporten quer durch die Europäische Union nicht länger aussitzen. Die Tiertransportrichtlinie muss grundlegend überarbeitet werden. Wir brauchen kürzere Transportzeiten, strengere Kotrollen und härtere Strafen.“

Mehr dazu:

Das Europäische Parlament hat nun die folgenden neuen Sonder-/Unter-/Untersuchungsausschüsse angenommen:

- Sonderausschuss zur ausländischen Einmischung in alle demokratischen Prozesse in der Europäischen Union, einschließlich Desinformation

- Sonderausschuss zur Bekämpfung von Krebs

- Sonderausschuss für künstliche Intelligenz und die digitale Transformation

- Unterausschuss Steuern

- Untersuchungsausschuss zum Tiertransport

Die Grünen/EFA-Fraktion wird mit drei Vollmitgliedern und drei stellvertretenden Mitgliedern im Ausschuss vertreten sein. 

Beschussvorlage über die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses Tiertransporte und Mandat

https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/B-9-2020-0191_DE.html