Pressemitteilung


Mehrheit will Millionen in Energie der Vergangenheit versenken

Euratom


Aus Protest gegen die rückwärtsgewandte Pro-Atom-Linie einer Mehrheit der Abgeordneten hat Berichterstatterin Rebecca Harms ihren Namen vom soeben abgestimmten Bericht über das Europäische Atomenergie-Forschungsprogramm zurückgezogen.
 

Rebecca Harms kommentiert:

„Das ist eine vergebene Chance, die Atomforschungsmittel auf wachsende  Herausforderungen wie die alternde Reaktorflotte, den Rückbau von Reaktoren und Lösungen für die Endlagerfrage zu fokussieren. Statt in die Forschung zu Stilllegung und zur Endlagerung hochradioaktiven Mülls zu investieren, wird weiter Geld für Forschung in neue Reaktortechnologien aus dem Fenster hinausgeworfen, die nicht zur Lösung unserer Energieprobleme beitragen werden. Sehenden Auges sollen Millionen in einer Energie der Vergangenheit versenkt werden, während sich die Hälfte der EU-Staaten von der Atomenergie verabschiedet oder nie auf Atomenergie gesetzt hat.“