© European Union 2019 - Source EP

Profile

Margrete Auken

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-2845327
Telefon Straßburg+33-3-88175327
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
Bât. Altiero Spinelli
09G242
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Bât. Louise Weiss
T03071
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei Socialistisk Folkeparti
LandDänemark
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit (Mitglied)
Petitionen (Mitglied)
Petitionen (Koordinator)
Internationaler Handel (Stellvertretendes Mitglied)
Delegationen Europa-Mittelmeer (Stellvertretendes Mitglied)
Palästina (Stellvertretender Vorsitzender)
Web http://www.auken.dk
Social Media http://twitter.com/MargreteAuken
 

> Declaration of financial interests 
> Declaration of good conduct

 

BIOGRAPHY

-   1971 - Degree in Divinity from University of Copenhagen
-   Since May 1972: Vicar at Frederiksberg Kirke, Copenhagen
-   October 1979 - December 1990 and September 1994 - July 2004: Member of Danish Parliament
-   October 1994 - July 2004: Member of Presidency of Danish Parliament
-   1982 - 1990: Member of Nordic Council
-   1986 - 1989: Member of Presidency of Nordic Council
-   Since April 2004: Member of the Danish Nature Conservation Organisation's Board
-   1991 - 1995: Member of the Council on Animal Testing
-   1985 - 1990 and 1994 - 2004 Member of the Government's Board for Traffic Safety
-   Since July 2004:Member of European Parliament, Green Group for Danish Socialist People's Party (SF)


Relevante Artikel

Emily O'Reilly
Emily O'Reilly ©european ombudsman
de | en | fr

Europäisches Parlament stimmt für Emily O'Reilly

Europäische Bürgerbeauftragte

Die Abgeordneten des Europäischen Parlament haben soeben Emily O´Reilly als Europäische Bürgerbeauftragte wiedergewählt. Die Europäische Bürgerbeauftragte ist unabhängig und untersucht Beschwerden über Missstände in den Institutionen und der EU-Verwaltung. Emily O´Reilly gewann in der dritten Runde. In der ersten Runde trat sie gegen vier weitere Kandidaten an, in der zweiten Runde gegen drei.

plastic bottles
Image by Hans
de | en | fr | es | it

Weihnachtsgeschenk für Umwelt und Menschen

Einwegplastik

"Die heutige Vereinbarung über das Verbot bestimmter Einweg-Kunststoffe ist ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für die Umwelt und unsere Zukunft. Jede Plastikflasche, die an einem Strand gespült wird, und jeder Vogel, der an unserem Plastikmüll erstickt, zeigt, wie wichtig die neuen Regeln sind. Nachdem die EU-Kommission noch vor wenigen Jahren jede Notwendigkeit für Plastikverbote bestritten hat, ist diese Einigung nun ein großer Erfolg für die Umweltbewegung und auch der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament." sagt Martin Häusling, Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments.

Plastic bottle on a beach
© MarioGuti
de | en | fr | es | it

EU-Parlament geht mit starkem Mandat in die Verhandlungen

Plastik

Mikroplastik und Plastikmüll soll Umwelt und Meere nicht länger verschmutzen. Die Mehrheit...

Plastic bags
© hroe
de | en | fr | it | es

Mandat für weniger Plastikmüll ist Erfolg für Umwelt und Meere

Plastik

Die große Mehrheit der Abgeordneten des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments will den Plastikmüll in Umwelt und Meeren angehen und die Flut an Plastikhalmen, Plastikbesteck und Lebensmittelverpackungen aus dem Kunststoff Polystyrol verringern. Im heute abgestimmten Mandat für die Verhandlungen mit dem Rat und der Europäischen Kommission („Trilog“) fordern die Abgeordneten auch Zielmarken für weniger Einwegbecher und Lebensmittelbehälter. Die Verwendung von als biologisch abbaubar gekennzeichneten Kunststoffen, die in Mikroplastik zerfallen, soll stark eingeschränkt werden.

plastic bottles
Image by Hans
de | en | fr | es

Weg mit dem Plastikmüll

EU-Plastikstrategie

Die Europäische Kommission stellt heute ihren Richtlinienvorschlag zur Reduzierung von Plastikm...

de | en | fr

Fünf Gründe gegen Baysanto

Warum die EU-Kommission die Fusion der Pestizidkonzerne Bayer und Monsanto stoppen soll

Im September 2016 kündigte der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Bayer an, den US-Konzern Monsanto kaufen zu wollen. Monsanto macht sein Geld u.a. mit glyphosat-haltigen Pestiziden und dem genmanipulierten Mais MON810 - der einzigen Gentechnik-Pflanze, die aktuell in der EU angebaut werden darf. Wenn die EU-Kommission es zulässt, würde durch die Übernahme „das größte Pestizid- und Saatgutunternehmen weltweit“ entstehen. Das hätte gravierende Folgen für Umwelt, Gesundheit und Bauernhöfe. Ein und dieselbe Firma würde Pestizide verkaufen, die die Menschen krank machen, und Medikamente, um sie wieder gesund zu machen.

medicine
©freestocks-org
de | en | fr

Europäisches Parlament will den Zugang zu lebensrettenden Medikamenten erleichtern

Zugang zu Medikamenten

Das Europäische Parlament einen Bericht über den Zugang zu Medikamenten abgestimmt. Es will demnach gegen überteuerte Medizin vorgehen. Der Zugang zu Medikamenten und die Sicherheit der Patienten müsse sichergestellt werden, sagt Martin Häusling.

guy in front of wall
© track5
de | en | fr | pl | cs | sv | el | it | es | pt | sl | ca | nl | hu | da | sk

Leitfaden für EU-Fördermittel für Migration und Asyl

  „Refugees welcome!“ - dieses Motto wurde und wird durch die unermüdliche ...

de | en | fr

Grüner Erfolg

EU-Parlament stimmt für weniger Plastiktüten

Das EU-Parlament hat an diesem Dienstag für eine Reduzierung von Plastikmüll in der Eu gestimmt. B...

de | en | fr

Plastiktüten

Durchbruch gegen Plastikmüll

Heute wurde die letzte Hürde genommen für EU-Richtlinie zur Verringerung von Plastikmüll. Alle Ve...

de | en | fr

Plastiktüten

EU-Abgeordnete fordern Reduktionsziel für Einwegtüten

Heute stimmte das Europaparlament über eine neue Richtlinie ab, die den Verbrauch von Einwegtüten ...

de | en

Plastiktüten

EU-Abgeordnete wollen strengere Regeln für Einwegtüten

Am Montagabend stimmte der Umweltausschuss des Europaparlaments über eine neue Richtlinie ab, die d...