© Martin-Pluimers

Profile

Judith Sargentini

Funktion Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Telefon Brüssel+32-2-2845881
Telefon Straßburg+33-3-88175881
Email
Büro

Brüssel
European Parliament
Altiero Spinelli building
ASP 05F265
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel

Straßburg
European Parliament
Louise Weiss building
T05052
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex

Partei GroenLinks
LandNiederlande
Greens / EFA Group Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Ausschüsse Entwicklung (Stellvertretendes Mitglied)
Menschenrechte (Stellvertretendes Mitglied)
Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (Koordinator)
Terrorismus (Sonderausschuss) (Mitglied)
Terrorismus (Sonderausschuss) (Koordinator)
Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (Mitglied)
Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (Stellvertretender Vorsitzender)
Delegationen Südafrika (Mitglied)
AKP-EU (Mitglied)
Panafrikanisches Parlament (Stellvertretendes Mitglied)
Web http://www.judithsargentini.nl/
Social Media https://twitter.com/judithineuropa
https://www.facebook.com/judith.sargentini
https://www.youtube.com/user/groenlinks

Relevante Artikel

Budapest - Hungary © Jaap Hart
© Jaap Hart
de | en | fr

Die Zeit der Warnungen ist vorbei

Ungarn

In Ungarn besteht die eindeutige Gefahr einer schwerwiegenden Verletzung der Werte der Europäis...

moneylaundering
de | en

Kompromiss bringt Fortschritte gegen Geldwäsche und Steuerbetrug

Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Heute haben sich Europäisches Parlament, Europäische Kommission und der Rat der Mitgliedst...

creditcard
de | en | fr

Europäischer Rat darf nicht länger auf der Bremse stehen

Geldwäsche

Die achte Runde der Trilog-Verhandlungen über die Überarbeitung der EU-Geldwäscherich...

unhcr
CC BY UNHCR
de | en | fr | es

Europäisches Parlament setzt starkes humanitäres Signal

Resettlement

Das Europäische Parlament setzt mit der Abstimmung ein starkes humanitäres Signal. Resettlement ist der richtige Weg, um Flüchtlinge, die besonders schutzbedürftig sind, sicher in Europa aufzunehmen.

JudithSargentini©Martin-Pluimers
© Martin-Pluimers
de | en | fr

Judith Sargentini leitet Untersuchung gegen Ungarn

Ungarn

Am heutigen Dienstag wurde Judith Sargentini, Abgeordnete der Grünen/EFA-Fraktion im Europä...

Money Laundering
Images_of_Money | CC BY 2.0
de | fr | en

EU-Kommission muss handeln

Schwarze Liste für Geldwäsche

Am heutigen Mittwoch hat das Europäische Parlament die von der Europäischen Kommission vor...

Conflict Minerals- Luwowo Coltan mine near Rubaya
© MONUSCO | Sylvain Liechti
de | en | fr | es

Erstmals bindende EU-Regeln für den Import

Mineralien aus Konfliktgebieten

Das Europäischen Parlament hat für neue Regeln im Umgang mit Mineralien aus Konfliktgebieten gestimmt. Ziel der neuen Regelung ist es, dass Mineralien, die in die EU importiert werden, wie z.B. Zinn, Tantal, Wolfram, deren Erze und Gold, keine Konflikte in den Herkunftsländern finanzieren. Dazu müssen die Importeure nachweisen, dass vom Abbau, von der Veredelung und dem Transport der Mineralien keine Konfliktpartei profitiert.

Money Laundering
Images_of_Money | CC BY 2.0
de | en | fr | es

Anti-Geldwäsche-Richtlinie

Erfolg gegen Geldwäsche und für Steuergerechtigkeit

Der Innenausschuss und der Wirtschafts- und Finanzausschuss haben über die Neufassung der Anti-Geldwäsche-Richtlinie abgestimmt. Die Mehrheit der Abgeordneten hat zahlreichen Forderungen der Grünen/EFA-Fraktion zugestimmt. Ein wichtiger Schritt für mehr Steuergerechtigkeit in der Europäischen Union, sagt Sven Giegold.

fence
©david-grandmougin.jpg
de | en | fr | it

Flüchtlingsdeal mit Libyen

EU-Kommission untergräbt Menschenrechte

An diesem Mittwoch hat die Europäische Kommission einen Bericht veröffentlicht, in dem sie die Leitlinien für einen Flüchtlingdeal mit Libyen beschreibt. Die von der EU anerkannte Regierung Libyens soll Geld und eine Ausbildung der Armee erhalten und im Gegenzug Flüchtlingsboote abfangen und an die libysche Küste schleppen.

©jan-leusink
de | en | fr

Geldwäsche

Europaparlament schickt Kommission zum Nachsitzen bei schwarzer Liste für Geldwäsche-Paradiese

Das Europaparlament hat heute detaillierte Regeln (sog. delegierten Rechtsakt) bezüglich Drittländern mit hohem Risiko von Geldwäschepraktiken zurückgewiesen. Damit drängt das Europaparlament darauf, dass die EU-Kommission neu bewertet, welche Länder auf die schwarze Liste für unkooperative Geldwäsche-Staaten aufgenommen werden.

de | en | fr | es

Konfliktmineralien

Erstmals bindende EU-Regeln

Am heutigen Dienstagabend haben sich die Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments und des Ra...

guy in front of wall
© track5
de | en | fr | pl | cs | sv | el | it | es | pt | sl | ca | nl | hu | da | sk

Leitfaden für EU-Fördermittel für Migration und Asyl

  „Refugees welcome!“ - dieses Motto wurde und wird durch die unermüdliche ...