Entwicklungshilfe

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Plenarwoche vom 9. - 13. Dezember 2013

Schwerpunktthemen der Sitzungswoche sind die...


de | en | fr

Neues Instrument für Stabilität und Frieden

Die EU verdoppelt Mittel für Konfliktprävention

Zur heutigen Abstimmung über die neuen EU-Außenpolitikinstrumente, darunter das Instrument für Stabilität und Frieden, erklärt Reinhard Bütikofer, Berichterstatter und Verhandlungsführer des Parlaments zum Instrument für Stabilität und Frieden:  "Wir haben der EU heute das Rüs...


de | en

Syrische Flüchtlinge

Wie Europa "hilft"

Europa muss mehr syrische Flüchtlinge aufnehmen. Die Nachbarländer Syriens haben jeweils mehr als eine halbe Million Flüchtlinge aufgenommen haben, Tendenz steigend. Alle 28 EU-Länder zusammen wollen dagegen gerade mal 8000 syrische Flüchtlinge aufnehmen.


de | en

EU- Marktzugang für Entwicklungsländer

Entwicklungsländer sollen in umstrittene Handelsabkommen gezwungen werden

Heute stimmte das Europaparlament in zweiter Lesung über die Änderung des Marktzugangs für Entwicklungsländer (1) ab. Die EU-Kommission will 18 Ländern Afrikas, der Karibik und des Pazifiks (AKP-Staaten), die bis Anfang 2014 kein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPAs) mit der EU ratifizieren,...


de

Brüssel Agenda

Vorschau der Woche vom 25. - 28. März 2013

Die Grünen/EFA Prioritäten für die...


de | en | fr

Wirtschaftspartnerschaftsabkommen

Erstes Freihandelsabkommen mit Afrika gegen Widerstand durchgesetzt

Heute hat das Europaparlament dem vorläufigen Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Ländern des östlichen und des südlichen Afrika zugestimmt. Die Grünen stimmten gegen dieses erste Freihandelsabkommen mit Ländern des afrikanischen Kontinents. Ska Keller, handelspolitische Sprecherin der Grün...


de

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Plenarwoche vom 14. - 18. Januar 2013

Schwerpunktthemen der Sitzungswoche sind die neuen Regeln für Ratingagenturen, die Jugendgarantie, das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Afrika, Korruption in der EU, Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern, die Irische Ratspräsidentschaft sowie Gebühren für Handgepäck im Flugverkehr


de | en | fr

Bilanzierungstransparenz

Mehr Transparenz bei Unternehmenstätigkeiten zwingt zu ethischem Handeln in Entwicklungsländern

Der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat heute über zwei wichtige Berichte für eine Neufassung der EU-Richtlinien zu Bilanzierung und Transparenz abgestimmt (1). Die Grünen begrüßten die Unterstützung der Parlamentsmitglieder, Unternehmensaktivitäten, insbesondere Projektberichte ...


de | en

EU- Marktzugang für Entwicklungsländer

Entwicklungsländer sollen in umstrittene Handelsabkommen gezwungen werden

Heute stimmte das Europaparlament über die Änderung des Marktzugangs für Entwicklungsländer (1) ab. Die EU-Kommission will 18 Ländern Afrikas, der Karibik und des Pazifiks (AKP-Staaten), die bis 2014 kein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) mit der EU ratifizieren, den bevorzugten Marktzuga...


de

Syrien

EU muss humanitären Hilfe für Syrien aufstocken

Anlässlich der sich zuspitzenden humanitären Notlage in Syrien und der Flüchtlingsflut in die Nachbarländer Syriens erklärt Franziska Brantner, außenpolitische Sprecherin der Fraktion Grüne/EFA im Europäischen Parlament:"Die katastrophale humanitäre Lage in Syrien erfordert besondere M...


de | en

Handelsabkommen ACTA

Europäisches Parlament beendet ACTA-Spuk

Zur Ablehnung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) durch das Europäische Parlament äußern sich die beiden Grünen-Europaabgeordneten Jan Philipp Albrecht und Ska Keller:Der innenpolitische Sprecher der Grünen Europafraktion, Jan Philipp Albrecht, erklärt:"Nach jahrelangen Verhand...


de | en | fr | es

50 Gründe ACTA abzulehnen

Eine Grünen/EFA Kampagne

Die Grüne Europafraktion hat per Crowdsourcing 50 Gründe gegen das ACTA-Abkommen gesammelt. Hier sind ein paar davon als Video...


de | en | fr