selensergen

Press release


en | de

EU must fight illegal trade measures at the WTO

Trump EU trade tariffs


The Greens/EFA group in the European Parliament is calling on the EU to take a case to the World Trade Organisation in response to US President Trump’s illegal trade tariffs on steel and aluminium.

Greens/EFA co-presidents Philippe Lamberts and Ska Keller comment:

"The US has imposed illegal measures that must be challenged in the WTO. The EU has spent enough time trying to placate a US administration hell-bent on upending global cooperation on trade. Failing to act now would set a dangerous precedent and bolster Trump's belief that he can run roughshod over global trade rules. 

“International trade can only function where there is genuine cooperation. It is crucial that the EU continues to present a united front in the face of Trump's aggression and makes clear that we will not strike bargains with a bully. The EU must work with partners to protect multilateralism.

“If Trump continues to escalate, then Europe needs to be ready to defend itself. A trade war is still avoidable, but the EU must be ready to take equal measures in retaliation to defend its jobs and industry.”

EU muss WTO nutzen, um gegen illegale Zölle vorzugehen

US Zölle


Ska Keller, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europäischem Parlament kommentiert die Strafzölle der USA gegen die Europäischen Union:

"Die illegalen Maßnahmen der USA müssen vor das Handelsgericht der Welthandelsorganisation kommen. Die EU hat genug Zeit mit dem Versuch vertan, die US-Regierung zu besänftigen. Wenn die Europäische Union jetzt nicht beherzt handelt, wird ein gefährlicher Präzedenzfall geschaffen und Trump in seiner Überzeugung bestärkt, dass er die globalen Handelsregeln nicht achten muss.

Jetzt muss die Europäische Union geschlossen handeln und zeigen, dass Trumps aggressive Einschüchterungsversuche nicht zum Erfolg führen werden. Zusammen mit ihren Partnern fällt der Europäischen Union die Aufgabe zu, den Multilateralismus zu schützen. Damit der internationale Handel funktioniert, benötigt es vertrauensvolle Kooperation.

"Wenn Trump weiterhin eskaliert, muss Europa bereit sein darauf zu reagieren. Wir wollen keinen Handelskrieg, aber die EU muss darauf vorbereitet sein auf die US-Zölle mit gleichen Maßnahmen zu reagieren, um Arbeitsplätze und die Industrie nicht zu gefährden."


Contact person

Phone Brussels
+32-2-2841669
Phone Strasbourg
+33-3-88174042

Contact person

Phone Brussels
+32-2-2842312
Phone Strasbourg
+33-3-88 16 42 83

Responsible MEPs

Please share