Animal transport/ Izvora
de | en | fr | it
string(3) "132"
Dokument |

Tiertransporte

Position der Greens-EFA

Die EU ist schätzungsweise der weltweit größte Exporteur von Tieren. Die Zahl der innerhalb der EU gehandelten und transportierten Tiere erreicht jedes Jahr die Milliarden-Marke. Die Tiere werden nicht nur zur Schlachtung oder zum Export transportiert, sondern auch innerhalb des Produktionszyklus selbst, insbesondere zur weiteren Mast. Dabei ist der Transport anerkanntermaßen eine Quelle von erheblichem Stress und Leiden für die Tiere. Während sich die ersten Rechtsvorschriften aus dem Jahr 1991 auf die Aufhebung von Hindernissen für den Handel und den Transport von Tieren konzentrierten und einen Rahmen für Mindestnormen für das Wohlergehen von Tieren vorgaben, wurde die aktuelle Verordnung 1/2005 verabschiedet, um das Wohlergehen von Tieren während des Transports weiter zu schützen. Die allgemeinen Grundsätze der Verordnung gelten für alle Wirbeltiere, die zu wirtschaftlichen Zwecken transportiert werden (mit begrenzten Ausnahmen für z. B. Wandertierhaltung und tierärztliche Besuche), und sie enthält spezifische Bestimmungen für den Transport von landwirtschaftlichen Nutztieren. 

Artikel 13 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union erkennt Tiere als fühlende Wesen an und besagt, dass die EU-Gesetzgebung daher die Anforderungen an das Wohlergehen von Tieren in vollem Umfang berücksichtigen sollte. Doch trotz der bestehenden Gesetzgebung werden Nichtregierungsorganisationen und Journalisten häufig Zeugen und berichten über erhebliches Leiden von Tieren während der Transporte, was auf die mangelhafte Umsetzung der Verordnung 1/2005 und ihre veralteten wissenschaftlichen Grundlagen und Empfehlungen zurückzuführen ist. 

Die Greens-EFA fordern seit langem eine Untersuchung der Umsetzung von Tierschutzbestimmungen bei Transporten. Im Jahr 2020 hat das Europäische Parlament schließlich einen Untersuchungsausschuss zum Schutz von Tieren bei Transporten eingesetzt. Die Fraktion Greens-EFA steht für einen besseren Schutz von Tieren und nimmt daher die folgende Position zu Tiertransporten im Zusammenhang mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit ein.

Auch interessant

Presse­mitteilung

Mehrheit im EU-Parlament stimmt gegen Win-Win-Lösung f…

Presse­mitteilung

Pigs in a field / CC0 Pascal Debrunner

Tiertransporte: EU-Parlament schließt sich Grünen/EFA-…

Presse­mitteilung

Animal transport/ Izvora

Tiertransporte: EU-Parlament schließt sich Grünen/EFA-…

Presse­mitteilung

@Erich Westendarp

Landwirtschaftsausschuss setzt auf Weiter so statt auf…

Weiterempfehlen