de | en | fr | it | nl | es
string(3) "132"
Dokument |

Biodiversität

Erhaltet die Vielfalt: Esst sie!

Grün wirkt: Für europäische Esskultur

Europa ist dabei, seine reiche und vielfältige Esskultur zu verlieren. Vielleicht fällt es uns nicht direkt auf, angesichts des scheinbar unerschöpflichen Überflusses im Supermarktregal. Aber unsere Sinne trügen nicht, sie erkennen den Unterschied zwischen einer sonnengereiften Bio-Tomate und der Massenware aus dem Treibhaus. Wir sagen NEIN zur Europäischen Standardtomate!

Von den 7.000 Apfelsorten, die in Europa zu Beginn des 20. Jahrhunderts angebaut und konsumiert wurden, sind nur 15 % übriggeblieben. Wie eine Ampel warnen uns der rote "Starking", der gelbe "Golden Delicious" und der grüne "Granny Smith" vor der falschen Richtung, die von den EU-Standards für Grösse, Gewicht und Aussehen eingeschlagen wird.

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der UN (FAO) schätzt, dass 75% der kultivierten Vielfalt innerhalb der letzten 50 Jahre verschwunden sind, da die Lebensmittelproduktion immer weiter industrialisiert wurde. EU-Verordnungen zum Saatgutverkehr und eine Agrarforschung, die sich auf Gentechnologie konzentriert, haben diesen Prozess beschleunigt.

Die Grünen haben nach langen Auseinandersetzungen eine EU-Verordnung durchgesetzt, die NGOs, Züchter, Bauern und Universitäten darin unterstützen soll, genetische Vielfalt in der Lebensmittelerzeugung zu erhalten und zu nutzen. Initiativen wie "SlowFood" oder die Chefköche der Eurotoques sind mit von der Partie. "Erhaltet die Vielfalt: Esst Sie": Unter diesem Slogan setzen wir uns ein für die Unterstützung von Initiativen und für die Zusammenarbeit zwischen Bauern, Züchtern und Verbrauchern in Europa.

Auch interessant

Dokument

Animal transport/ Izvora
Animal transport/ Izvora

Tiertransporte

Dokument

Ludvig14 CC BY-SA 3.0
Picture of Grand Kremlin Palace in Moscow

Die Beziehungen zwischen der EU und Russland: Baustein…

Dokument

Grüne/EFA fordern einen europäischen Rahmen für Mindes…

Dokument

© imagemonkey
Picture with sign No border crossing

Schengen schützen

Weiterempfehlen