de
string(3) "136"
Presse­mitteilung |

Bundesregierung knickt vor Rüstungsunternehmen und Überwachungsindustrie ein

Dual-use

Klaus Buchner, Verhandlungsführer im federführenden Handelsausschuss des Europäischen Parlaments, kommentiert:

„Die Bundesregierung knickt vor Rüstungsunternehmen und Überwachungsindustrie ein. Profite dürfen die Messlatte für europäische Exportkontrolle nicht nach unten verschieben. Die Bundesregierung muss die Menschenrechte zum Standard für strenge Ausfuhrregeln machen und sich für einen EU-weiten Exportstopp von Rüstungsgütern und Überwachungstechnologien nach Saudi-Arabien einsetzen.“

Die Plattform netzpolitik.org veröffentlichte Dokumente aus den Verhandlungen im Rat gestern (Montag, 29. Oktober).

 

Auch interessant

Presse­mitteilung

Grüne/EFA fordern mehr Tempo beim Klimaschutz

Presse­mitteilung

Grüne/EFA fordern Aufnahme Geflüchteter

Presse­mitteilung

Hongkong/Resolution mit Aufruf zu politischem Boykott …

Presse­mitteilung

European Council

EUCO 24./25. Juni - Zitat von Ska Keller

Zuständige Abgeordnete

Klaus Buchner
Klaus Buchner
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Weiterempfehlen