de | fr | en
string(3) "136"
Presse­mitteilung |

CETA

Einreiseverbot nach Kanada inakzeptabel

José Bové, Agrarexperte der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, wurde heute die Einreise nach Kanada verwehrt und er wurde zur Rückreise nach Frankreich gezwungen. Die Organisationen Council of Canadians, Quebec Network on Continental Integration (RQIC), Vigilance OGM, National Farmer’s Union und L’Union paysanne and Stop oléoduc hatten José Bové als Redner auf eine Konferenz in Montreal zum geplanten Freihandelsabkommen CETA eingeladen. Rebecca Harms, Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion im Europäischen Parlament, kritisiert das Einreiseverbot hart:

„Das Einreiseverbot für José Bové ist inakzeptabel. Die kanadische Regierung kann nicht den freien Handel fordern, aber gleichzeitig die Reise- und Meinungsfreiheit einschränken. Das ist keine vertrauensbildende Maßnahme. Wir fordern den Präsidenten des Europäischen Parlaments auf, Beschwerde bei der kanadischen Regierung einzulegen.“

Auch interessant

Presse­mitteilung

Grüne/EFA fordern mehr Tempo beim Klimaschutz

Presse­mitteilung

Neues Mediengesetz beschneidet Demokratie weiter - Zit…

Presse­mitteilung

©frederic-koberl´

Ethikgremium: Zitat von Daniel Freund

Presse­mitteilung

Hongkong/Resolution mit Aufruf zu politischem Boykott …

Zuständige Abgeordnete

José Bové
José Bové
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament
Philippe Lamberts
Philippe Lamberts
Ko-Fraktionsvorsitzende*r

Weiterempfehlen