WOFÜR WIR KÄMPFEN

GUTES ESSEN – FÜR MENSCH UND PLANET

FÜR GUTES ESSEN

Jeder will gutes Essen! Lebensmittel sollten gut schmecken, gut für den Planeten sein, gut für die Landwirte, die sie produzieren, und gut für die Menschen, die sie kaufen.

LEIDER IST DAS NICHT DER FALL

Im Moment beuten große Supermärkte und riesige Agrarindustrien die Erde aus und bringen die Landwirtschaft um ihr wohlverdientes Einkommen – alles für den schnellen Profit.

Get the latest news on CAP

Subscribe below

WIE WIRD DAS NAHRUNGSMITTELSYSTEM REFORMIEREN KÖNNEN

Dabei ist die Lösung eigentlich ganz einfach, zumindest in der Europäischen Union. Um Europas Landwirtschaft zu retten, hat die EU ein enormes Budget (59 Milliarden Euro), das sie als Subventionen zur Unterstützung der Nahrungsmittelproduktion ausgibt. Wenn wir dieses Geld richtig investieren würden, könnten wir das System radikal verändern!

UNSERE HAUPTFORDERUNGEN, UM GUTES ESSEN FÜR ALLE SICHERZUSTELLEN

Wir wollen das GAP-Geld nutzen, um gegen die Klimakrise zu kämpfen, indem wir:

  • Die EU-Subventionen nutzen, um Kleinbäuer*innen zu unterstützen, die ökologische Lebensmittel produzieren, und um die Landwirtschaft zu belohnen, die im Einklang mit dem Planeten arbeiten und ihre Tiere human behandeln.
  • Kleinbäuer*innen/ und Neueinsteiger*innen unterstützen, anstatt Geld an riesige Agrarkonzerne, Großfamilien und Oligarch*innen zu verschenken, die die Erde ausbeuten
  • In die lokale Landwirtschaft investieren und somit auch Lieferketten verkürzen, damit Lebensmittel nicht immer Tausende von Kilometern zurücklegen müssen, wir unsere regionale Wirtschaft unterstützen können und wir in Zukunft Lieferkettenkrisen vermeiden können.

MEhr

Pressemitteilung

matthaeus/unsplash

Decent and affordable housing for all

blog

Chalk drawings of colourful houses/ CC0 Miki Fath

Time for real EU action on housing and assistance for the homeless