Umweltverschmutzung

Emissionshandel / „Backloading“

Neuer Kompromiss ist reine Zeitverschwendung - EU braucht echte Reform des Emissionshandels

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments hat heute eine neue Position zum Vorschlag der Europäischen Kommission über das sogenannte „Backloading“ des Emissionshandels angenommen. Damit hat der Ausschuss zum zweiten Mal dafür gestimmt, die Versteigerung von Emissionszertifikaten zu ver...


de | en

Brüssel Agenda

Vorschau der Woche vom 16. - 21. Juni 2013

Die Grünen/EFA Prioritäten für die...


de | en | fr

Transparenz im Rohstoffsektor

Europäisches Parlament bringt Licht in dunkle Ölgeschäfte

Das Europäische Parlament hat heute weitreichende Transparenzregeln für den Rohstoffsektor beschlossen (1). Demnach müssen große Unternehmen, die Öl fördern, Minen unterhalten oder Fortwirtschaft betreiben, ihre Zahlungen (für Förderkonzessionen, Lizenzen, Steuern etc.) an Regierungen offenl...


de | en

Einigung zu TEN-T

Fortschritte beim Umweltschutz, aber Prinzip Wunschzettel bleibt

Gestern Abend einigten sich Europäisches Parlament und Rat im Trilog-Verfahren auf eine Revision der Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-T) ab 2014. Die Einigung muss nun noch formal von beiden Institutionen bestätigt werden. Zum erreichten Kompromiss erklärt Michael Cramer, verkehrspolitischer...


de | en

Offshore-Förderung von Öl und Gas

Verpasste Chance für einen besseren Schutz der Meere und der Küsten Europas

Das Europäische Parlament hat heute einen Bericht zu den Offshore-Aktivitäten des Öl- und Gassektors angenommen. Die Grünen bedauerten, dass die Richtlinie weit von dem entfernt ist, was für eine angemessen Regulierung des Sektors nötig wäre.Dazu erklärt Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende d...


de | en | fr | es

Brüssel Agenda

Vorschau der Woche vom 6. - 12. Mai 2013

Die Grünen/EFA Prioritäten für die...


de | en | fr

Emissionen von Pkw

EU-Abgeordnete fordern CO-2-Grenzwerte für 2025

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat heute über CO-2-Grenzwerte für PKW für die Jahre 2020 und 2025 abgestimmt. Die Grünen begrüßen, dass die Abgeordneten Grenzwerte für 2025 einführen wollen, bedauern aber, dass die Werte nicht strenger ausgefallen sind. Außerdem bleiben einige Sch...


de | en

Grenzüberschreitende Monstertruck-Fahrten

Kallas macht Kehrtwende von Kehrtwende

Nach einer mehr als einjährigen Auseinandersetzung über die Frage, ob die Europäische Kommission im Alleingang eine Uminterpretation der EU-Gesetzgebung zu grenzüberschreitenden Fahrten von überlangen und -schweren LKW, so genannten "Gigalinern", vornehmen darf, hat sich das Europäis...


de

Transparenz im Rohstoffsektor

Europäisches Parlament bringt Licht in dunkle Ölgeschäfte

Das Europäische Parlament und der EU-Rat haben sich heute Abend auf Transparenzregeln für den Rohstoffsektor geeinigt (1). Demnach müssen große Unternehmen, die Öl fördern, Minen unterhalten oder Fortwirtschaft betreiben, ihre Zahlungen (für Förderkonzessionen, Lizenzen, Steuern etc.) an Reg...


de | en

Schadstoffe in Batterien

Umweltausschuss will Totalverbot von Kadmium und Quecksilber in Batterien und Akkus

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat heute über eine Revision der Vorschriften für Schadstoffe in Batterien und Akkumulatoren abgestimmt. Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA im europäischen Parlament, erklärt zum Ergebnis der Abstimmung: "Die heutige Abstimmung is...


de | en | fr

Strasbourg Flash

Prioritäten der Grünen/EFA für die Plenarwoche vom 11. - 15. März 2013

Schwerpunktthemen der Sitzungswoche sind die...


de | en | fr

Plastikmüll

Plastikmüllstrategie der Kommission ohne Gesetzesvorschläge ist Augenwischerei

Die Europäische Kommission hat heute ein Grünbuch zu Plastikmüll vorgestellt, aber bedauerlicherweise die Gesetzesvorschläge zur Reduzierung von Wegwerf-Plastiktüten, die ursprünglich gleichzeitig mit dem Grünbuch veröffentlicht werden sollten, verschoben. Dazu erklärt Rebecca Harms, Frakti...


de | en