de | en | fr
string(3) "136"
Presse­mitteilung |

Ladekabel: EU-Parlament und Rat einigen sich auf einheitliche Ladekabel

Gerade sind EU-Parlament und Rat im Trilog zu einer Einigung auf einheitliche Ladekabel gekommen. Hierzu erklärt Grünen/EFA-Mitglied Anna Cavazzini, Vorsitzende des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz und Schattenberichterstatterin zum einheitlichen Ladekabel:

„In zwei Jahren können Verbraucherinnen und Verbraucher in der EU endlich all ihre Handys, Tablets und Digitalkameras mit dem gleichen, einheitlichen USB-C-Ladekabel aufladen. Das Gesetz spart Ressourcen, schont das Klima und die Nerven der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Damit wir zu nur einem Kabel für alle Geräte kommen, hat das Europäische Parlament durchgesetzt, dass auch Laptops, E-Reader und Navigationsgeräte unter die neuen Regeln fallen. Das bedeutet das Ende des Kabelsalats in unseren Schubladen und deutlich weniger Ressourcenverbrauch. Mit klaren Vorgaben für einen Standard für kabelloses Laden wird das einheitliche Ladekabel mit der technischen Entwicklung mithalten. Die Regeln zum getrennten Verkauf von Ladegerät und Elektrogerät sind ein guter erster Schritt, Verbraucherinnen und Verbraucher können zukünftig Elektrogerät und Ladekabel getrennt kaufen und auf überflüssige Ladekabel verzichten.”

Auch interessant

Veranstaltung

Women working in textile factory
Women working in textile factory

Was kommt jetzt? Gute EU-Vorschriften, die verhindern,…

Presse­mitteilung

Chatkontrolle: Vorschlag der EU-Kommission kommt Masse…

Presse­mitteilung

Digital Services Act/Gesetz über digitale Dienste: Vor…

Presse­mitteilung

Großer Erfolg für Nutzerinnen und Nutzer

Zuständige Abgeordnete

Anna Cavazzini
Anna Cavazzini
Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

Weiterempfehlen