Farmland
© markus-winkler
de | en | fr

Wusstet ihr, dass über 30% des gesamten EU-Haushalts in die Europäische Agrarpolitik fließen? Da sollten wir ein Mitspracherecht haben! Wenn ihr wie ich auch wollt, dass eure Lebensmittel ökologisch und lokal sind und von Bauern produziert werden, die einen fairen Preis erhalten, dann schicken jetzt eine E-Mail an Ihre Mitglieder des Europäischen Parlaments!

Vor dem Schicksalsgipfel in Brüssel

Halbherzige und undemokratische Vorschläge von "Merkozy"

de | en

Neuer Blogeintrag aus Durban

Hatten wir alle den selben Traum letzte Nacht...?

Gestern war noch hektischer als die Tage zuvor, die Verhandlungen und die Positionen der Parteien gehen hin und her. Und einige von uns hier hatten den gleichen Traum letzte Nacht ...

de | en | fr

UN-Klimakonferenz in Durban

Der Beginn der heissen Phase

Obwohl die letzte Woche einige Fortschritte bei technischen Aspekte vorweisen! Die Minister sind angereist und bereit für den politischen Teil der COP17, der offiziell diesen Dienstag beginnt.

Die Online-Bilanz der Europagruppe GRÜNE

Ausführliche Berichte, übersichtlich sortiert nach Themengebieten und Ausschüssen

Ausführliche Berichte der Grünen Europaabgeordneten zu ihrer Arbeit im Europäischen Parlament, übersichtlich sortiert nach Themengebieten und Ausschüssen. Unter anderem: - Grüne Antworten auf die Schuldenkrise in der Eurozone - Veranstaltungsrückblick 2011 - Service-Teil mit nützlichen Informationen und Kontakten

Streumunition

Appell des Europaparlaments gegen Aufweichung des Streubombenverbots war erfolgreich

Die Vierte Überprüfungskonferenz über konventionelle Waffen in Genf beharrt auf Verpflichtungen der Streubombenkonvention und widersetzt sich damit den Versuchen der USA, Chinas und Russlands den Großteil der existie...

de | en | fr

Stop climate change blog

Wir können nicht warten bis die Schuldenkrise gelöst ist

Viele werden argumentieren, dass die Wirtschaftskrise den Klimawandel von der politischen Agenda verdrängt hat. Aber die Zeit drängt ud wir können nicht warten...

de | en | fr

Grüne stellen Studie zu Stresstests für Atomreaktoren vor

Tests bringen keine Erkenntnisse über die Sicherheit der Reaktoren

Die Kommission wird am Mittwoch ihren Zwischenbericht zu den Stresstests für die Atomreaktoren in der EU vorlegen. Die Grüne/EFA Fraktion nimmt dies zum Anlass, um eine unabhängige Studie vorzustellen. Diese macht deutlich, dass der europäische Stresstest der Versuch ist, das Vertrauen der Bürger in die Atomenergie wieder herzustellen. Die Ergebnisse der Tests werden aber weder eine wirkliche Risikoabschätzung erlauben noch werden sie Aufschluss darüber geben, welche Reaktoren besser sofort abgeschaltet werden sollten.

EU funds

EU-Kommission macht konstruktive Vorschläge für Eurobonds Merkel muss Blockadehaltung beenden

de | en

Genfer Waffenkonferenz

Europaparlament toleriert keine Aufweichung des Streubombenverbots

Das Europaparlament hat heute mit großer Mehrheit eine Resolution gegen die Aufweichung des internationalen Vertrags zum Verbot von Streumunition (Convention on Cluster Munitions – CCM) beschlossen. Ulrike Lunacek, au...

Zur Vorstellung der Content-Flatrate Studie

kein Patentrezept, aber interessante Ansätze

Heute wurde im Kulturausschuss des Europaparlaments die Studie "Content-Flatrate: Eine Lösung für das Problem illegaler Tauschbörsen?" vorgestellt. Auf Grundlage der vorgenommenen Analyse der Märkte für mu...

Internationaler Tag gegen Faschismus und Antisemitismus

Der Internationale Tag gegen Faschismus und Antisemitismus am 9. November setzt ein Zeichen gegen faschistische und antisemitische Einstellungen, die auch 73 Jahre nach der Reichspogromnacht noch immer weit verbreitet sind.

de | en | fr

Stop Climate Change Blog

Warum der Klimagipfel in Durban so wichtig ist

Für einige wird Durban nur ein Schritt auf dem Weg zu einem neuen globalen Klimaschutzabkommen sein. Dennoch wäre es grundlegend falsch, diesen Gipfel nicht wichtig zu nehmen...

Wer abhängig ist, zahlt.

Wie viele Weckrufe braucht Europa?

Reinhard Bütikofer zur europäischen Rohstoffpolitik.

de | en

Internationaler Tag gegen Armut

ESF-Vorschlag der Kommission bietet neue Chance für den EU-Armutstarget

Zum heutigen Internationalen Tag gegen Armut und der Verpflichtung der EU die Armut in der Europäischen Union bis zum Jahr 2020 um 20 Millionen zu senken, sagt Elisabeth Schroedter, grüne Vizepräsidentin des Beschäft...

de | en | fr

Weekly Round-up

Debriefing of the week (including the plenary session in Brussels 12-13 October 2011)

Schwerpunkte dieser Woche waren die Berichte über illegale Fischerei und zur Agrarreform sowie die Debatte zu Schengen im Bezug auf Bulgarien und Rumänien. Weiterhin von Belang waren die Vorgänge in der Ukraine sowie die Aufstände im Jemen und in Bahrain.

de | en | fr

Parlementarium

Das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments

Das Europäische Parlament hat heute das neue Besucherzentrum für die Öffentlichkeit geöffnet. Die ersten Besucher standen Schlange, um sich einen ersten Einblick zu verschaffen...

de | fr

Grüne in Deutschland und Frankreich intensivieren Zusammenarbeit

Erfolgreiche Gespräche in Paris

Vertreter von Bündnis 90 / Die Grünen und Europe Écologie / Les Verts (EELV) haben sich auf Initiative ihrer Europaabgeordneten am 30. September 2011 in Paris getroffen, um gemeinsam über vier große Themenbereiche zu beraten: Energie, Wirtschaft, Stadtentwicklung sowie Demokratie und Integration

de | en

EU-Kohäsionsmittel

Polen lenkt ein - EU-Gelder bleiben bei der Schiene

Das Engagement der Grünen - unterstützt von allen Fraktionen im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments und von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas - hat sich gelohnt: Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautet, hat Polen die am 28. Juni 2011 beantragte Umschichtung von 1,2 Mrd. Euro aus dem Kohäsionsfonds von Schienen- in Straßenprojekte gestoppt. Stattdessen sollen die Mittel nun für die Ertüchtigung und Modernisierung bestehender Eisenbahnstrecken verwendet werden.

Sunflower
Sunflower
de | en | fr

Plenary Round-up

Zusammenfassung der Plenarwoche vom 4.-8. Juli 2011

Prioritäten für die Grünen in dieser Woche waren das Verbot von ungedeckten Leerverkäufen und strengere Regeln für Derivate, das umstrittene Fluggastdaten Abkommen, die Beschränkung oder das Verbot von GVO-Anbau, die Änderungen an Schengen sowie die Sicherheit auf Flughäfen ... Anhören Umschrift

de | en | fr

Für eine gerechtere und ausgewogenere Politik

MdEP Catherine Grèze gewinnt den 'Fairer Politiker' Award als MdEP des Jahres

Seit 2009 vergibt ist die Evert Vermeer Foundation einen Preis an ein Mitglied des Europäischen Parlaments, welches am meisten dazu beigetragen hat, die Politikkohärenz zu verbessern ...

de | en | fr

Grünes Round-up

Debriefing der Woche einschließlich der Plenartagung in Brüssel (22. bis 23. Juni 2011)

Für die Grünen waren die Highlights der Woche die Debatten und Abstimmungen zum Economic Governance Paket, zu den Rechtsvorschriften über die Zukunft einer gemeinsamen Agrarpolitik sowie zur Problematik abgebrannter Brennelemente und radioaktive Abfälle.

de | en

The Grünen/EFA und EMAS

Wir machen das Europäische Parlament grüner

Unsere Gruppe hat die EMAS-Richtlinien von Anfang an vorangetrieben. Es gab eine Vielzahl von Erfolgen seit dem, aber es gibt noch viel zu tun. Informieren Sie sich über das, was wir intern tun, als auch über die allgemeinen Massnahmen, die wir für das gesamte Europäische Parlament durchbringen wollen.

Sunflower
Sunflower
de | en | fr

Strasbourg Debriefing

Debriefing der Plenarwoche in Strasbourg 6.-9. Juni 2011

Schwerpunktthemen waren die LKW-Maut: Die "Eurovignette", der mehrjährige Finanzrahmen, der Schengen-Beitritt von Bulgarien und Rumänien, die EU - Kanada Beziehungen, der Europäischer Haftbefehl, der Stresstests für Atomkraftwerke sowie der EU-Russland-Gipfel und die externe Dimension der Sozialpolitik.