ADVANCED SEARCH


Press Releases, Opinions and videos

Filter
  • Alle anzeigen
  • Biodiversität, Ernährung, Landwirtschaft
  • Klima, Umwelt, Energie, Verkehr
  • Wirtschaft, Finanzen und Industrie
  • Rechte & Demokratie, LGBTQI, Digitales & Kultur
  • Soziales, öffentliche Gesundheit, Verbraucherschutz
  • Internationales, Aussenpolitik, Sicherheit, Migration, Entwicklung
  • Ausschüsse
    • Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
    • Untersuchungsausschuss Tiertransport
    • Künstliche Intelligenz (Sonderausschuss)
    • Krebsbekämpfung (Sonderausschuss)
    • Haushaltskontrolle
    • Haushalt
    • Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres
    • Konstitutionelle Fragen
    • Kultur und Bildung
    • Entwicklungs- zusammenarbeit
    • Wirtschaft und Währung
    • Beschäftigung und soziale Angelegenheiten
    • Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
    • Fischerei
    • Auswärtige Angelegenheiten
    • Ausländischen Einmischung in die demokratische Prozesse und Desinformation II (Sonderausschuss)
    • Menschenrechte
    • Industrie, Forschung und Energie
    • Binnenmarkt und Verbraucherschutz
    • Internationaler Handel
    • Recht
    • Regionale Entwicklung
    • Sicherheit und Verteidigung
    • Unterausschuss Steuerfragen
    • 30
    • Verkehr und Fremdenverkehr
    • Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter
  • nur EFA
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Der andere Bericht über Tschernobyl (Torch)

Eine unabhängige wissenschaftliche Beurteilung der Folgen für Gesundheit und Umwelt 20 Jahre nach der Nuklearkatastrophe, mit einer kritischen Analyse des Berichts der IAEA und der Weltgesundheitsorganisation. Die Studie wurde von der grünen Europaabgeordneten Rebecca Harms in Auftrag gegeben. (pdf)
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Über EFA

Die Europäische Freie AllianzDie Abgeordneten der Freien Europäischen Allianz haben sich mit den Grünen zu der viertgrößten Fraktion des Europäischen Parlaments zusammengeschlossen.Die Freie Europäische Allianz (EFA) vereint politische Parteien, die für Demokratie und für das Selbstbestimmu...
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Grüner Gipfel in Wien

Am 8. und 9. März 2006 diskutierten die Grünen über die Zukunft Europas. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz in Wien standen Diskussionen über die Globalisierung, die Zukunft der Europäischen Verfassung und Süd-Ost-Europa.
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Wien

Bitte hören Sie Tonaufnahmen der folgenden Veranstaltungen:"Antworten auf die Herausforderung der Globalisierung""Süd-Ost-Europa: Von der Krisenzone zur europäischen Friedensregion""Neue Horizonte für Europa"...
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Grüner Gipfel in Wien

Am 8. und 9. März 2006 diskutierten die Grünen über die Zukunft Europas. Im Mittelpunkt der zweitägigen Konferenz in Wien standen Diskussionen über die Globalisierung, die Zukunft der Europäischen Verfassung und Süd-Ost-Europa.
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Zur Demokratischen Republik Kongo

Die Grüne/EFA Fraktion vertritt die Ansicht, dass die Stabilität in der Zeit nach den Wahlen im Wesentlichen von der Zusammenarbeit aller politischen Parteien und der Bevölkerung abhängen wird; fordert deshalb alle politischen Parteien auf, sich aufrichtig an den Wahlen zu beteiligen...
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Südosteuropa - von einer Krisenzone zu einer europäischen Friedensregion

Der Titel des Panels gibt das Ziel vor - 'von einer Krisenzone zu einer europäischen Friedensregion'. Die Teilnehmer des Panels haben die für die Umsetzung des Ziels wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen für die Region herausgearbeitet und verschiedene Lösungsansätze vorgeschlagen.
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Die Globalisierung muss politisch gestaltet werden

Kritik und Widerstand gegen die wirtschaftliche Globalisierung werden noch stärker wachsen, wenn diese nicht radikal mit einer politisch gesteuerten Umverteilung des Reichtums und dem Schutz der Umwelt verbunden wird - Ergebnisse einer Diskussion über die Herausforderungen der Globalisierung.
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Die Zukunft der europäischen Verfassung

Die Europäische Verfassung muss verbessert werden, und dies kann nur geschehen, wenn nationale Parlamente und das Europäische Parlament zusammenarbeiten. Dabei gilt es, grundsätzliche Fragen der europäischen Integration zu klären und die Wünsche der europäischen Bürger ernst zu nehmen.
array(3) { ["url"]=> string(43) "files/layout/img/default_article_header.jpg" ["alt"]=> bool(false) ["copyright"]=> bool(false) }
Dokument |

Dienstleistungsrichtlinie

Die morgige Abstimmung über die Dienstleistungsrichtlinie wirft ihre Schatten voraus. Draußen demonstriert die Bevölkerung, während sich drinnen Konservative und Sozialdemokraten in diffusen Kompromissen verzetteln. Wir suchen derweil nach neuen Wegen für ein soziales Europa.