Wofür wir kämpfen

Mehr Nachhaltigkeit im Verkehr durch Beendigung der Subventionierung fossiler Brennstoffe für Flugzeuge

Zeit für eine Kerosinsteuer!

Die Europäische Union sollte die Steuerbefreiung für Flugtreibstoffe beenden und einen fairen Wettbewerb zwischen der Luftfahrt und nachhaltigeren Verkehrsträgern ermöglichen. Durch die Überarbeitung der Energiebesteuerungsverordnung, die von der Kommission Mitte 2021 vorgeschlagen werden soll, gibt es ein Zeitfenster für die Einführung der Kerosinsteuer auf EU-Ebene

 

WARUM SPEZIELLE SUBVENTIONEN FÜR DIE LUFTFAHRT ENDEN MÜSSEN:

  • Es ist nicht fair, dass 1 % der Weltbevölkerung für die Hälfte der weltweiten Emissionen aus dem Flugverkehr verantwortlich ist.

  • Es ist nicht fair, dass das Verursacherprinzip nicht vollständig auf den Flugverkehr angewendet wird.

  • Es ist nicht fair, dass Fluggesellschaften Steuerbefreiungen auf Flugbenzin und Flüge innerhalb der EU genießen.

  • Es ist nicht fair, dass der Luftverkehr im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems (ETS) kostenloy Verschmutzungsrechte genießt und die Kommission ankündigt, diese nur zu reduzieren, anstatt sie abzuschaffen.

  • Es ist nicht fair, dass die Nicht-CO2-Effekte des Luftverkehrs auf EU-Ebene nicht reguliert werden, obwohl sie den Planeten viel stärker erwärmen als CO2.

     

Schreibe einen Brief

Fordern Sie die Europäische Kommission auf, dafür zu sorgen, dass die Fluggesellschaften ihren gerechten Anteil zahlen, und die Steuervergünstigungen für Umweltverschmutzer abzuschaffen.

WAS WIR DAGEGEN TUN KÖNNEN

Durch die Mobilisierung der Zivilgesellschaft, der Presse und der Bürger*innen , können wir die Kommission dazu drängen, ein Ende dieser Steuerbefreiung für fossile Brennstoffe vorzuschlagen, wenn sie ihren Vorschlag für eine neue Energiebesteuerungsverordnung veröffentlicht.

Bisher hat sich die Kommission trotz ihrer öffentlichen Äußerungen zugunsten eines „European Green Deal“ und ihrer Strategie für intelligente und nachhaltige Mobilität noch nicht eindeutig auf ein Ende der Steuerbefreiung festgelegt. Außerdem gibt es erheblichen Widerstand von Seiten der Luftfahrtindustrie und mehrerer EU-Regierungen dagegen.

Verkehrskommissarin Adina Vălean weigerte sich während ihrer öffentlichen Anhörung zur Ernennung, sich dazu zu bekennen, obwohl Kommissar Frans Timmermans positivere Signale gegeben hat. Also lasst uns den Druck erhöhen!

Das Zeitfenster ist klein, aber es ist gerade jetzt offen. Wir müssen uns zusammentun und eine Kampagne starten, um diese Vorzugsbehandlung der Fluggesellschaften zu beenden und sie dazu bringen, ihren fairen Steueranteil zu zahlen.

Mehr:

WATCH

Make airlines pay their fair share

READ

Call on the commission To end the tax benefits for polluters

COMPARE

Check the energy consumption, CO2 and exhaust atmospheric emissions of planes, cars and trains