Unsere Veröffentlichungen


Finde Sie hier unsere Studien und Positionspapiere

Filter
  • Alle anzeigen
  • Biodiversität, Ernährung, Landwirtschaft
  • Klima, Umwelt, Energie, Verkehr
  • Wirtschaft, Finanzen und Industrie
  • Rechte & Demokratie, LGBTQI, Digitales & Kultur
  • Soziales, öffentliche Gesundheit, Verbraucherschutz
  • Ausschüsse
    • Landwirtschaft und ländliche Entwicklung
    • Untersuchungsausschuss Tiertransport
    • Künstliche Intelligenz (Sonderausschuss)
    • Krebsbekämpfung (Sonderausschuss)
    • Haushaltskontrolle
    • Haushalt
    • Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres
    • Konstitutionelle Fragen
    • Kultur und Bildung
    • Entwicklungs- zusammenarbeit
    • Wirtschaft und Währung
    • Beschäftigung und soziale Angelegenheiten
    • Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
    • Fischerei
    • Auswärtige Angelegenheiten
    • Ausländischen Einmischung in die demokratische Prozesse und Desinformation (Sonderausschuss)
    • Menschenrechte
    • Industrie, Forschung und Energie
    • Binnenmarkt und Verbraucherschutz
    • Internationaler Handel
    • Recht
    • Regionale Entwicklung
    • Sicherheit und Verteidigung
    • Unterausschuss Steuerfragen
    • Terrorismus (Sonderausschuss)
    • Verkehr und Fremdenverkehr
    • Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter
  • nur EFA
Dokument |

Zehn Forderungen für die Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik

Meeresressourcen sind ein öffentliches und kein privates Gut. Das Recht auf die Nutzung dieser Ressourcen sollte daher nach Kriterien erteilt werden, die sich so weit wie möglich am öffentlichen Interesse orientieren.
Dokument |

Reform der Gemeinsamen Fischereipolitik

Dreißig Jahre nach der Schaffung der Gemeinsamen Fischereipolitik (GFP) befindet sich die Fischerei in der EU in einem beklagenswerten Zustand: Die Bestände sind erschöpft, die Branche schwebt zwischen Krise und Katastrophe und die Küstenregionen erleben schon seit langem einen Abstieg.
Dokument |

Warum muss Fracking und die Schiefergasförderung verboten werden?

Schiefergas leistet keinen Beitrag zur Energieversorgung der Zukunft. Es ist ein schmutziger fossiler Brennstoff, den wir so bald wie möglich loswerden müssen. Nur eine grüne Energie-Zukunft, basierend auf 100% erneuerbare Energien, ermöglicht es uns, unsere Ressourcen, unsere Gesundheit und unser Klima dauerhaft zu schützen
Dokument |

Sudan und Südsudan

Das Europäische Parlament,–   unter Hinweis auf seine früheren Entschließungen zum Sudan,–   unter Hinweis auf die Resolution 2046 (2012) des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen vom 2. Mai 2012 zum Sudan und zum Südsudan,–   unter Hinweis auf...
Dokument |

Guinea-Bissau

Das Europäische Parlament,–   gestützt auf Artikel 110 Absatz 2 seiner Geschäftsordnung,A. in großer Sorge über den am 12. April 2012 verübten Staatsstreich, der den Prozess der vorzeitigen Präsidentenwahl nach dem Tod des Präsidenten unterbrochen hat;B.&...
Dokument |

Entwicklung im Bereich der Demokratie in der Demokratischen Republik Kongo

Das Europäische Parlament,–   unter Hinweis auf die im Namen der Europäischen Union abgegebene Erklärung der Hohen Vertreterin Catherine Ashton vom 9. Dezember 2011 über den Wahlprozess in der Demokratischen Republik Kongo (A 507/1/11 REV 1),–   u...
Dokument |

Ein Grüner Investitionspakt für nachhaltige Wirtschafts- und Haushaltspolitik

Europa braucht einen Grünen Investitionspakt, der gleichzeitig wirtschaftliche Potenziale steigert und eine nachhaltige Entwicklung sicherstellt und den Krisenländern so eine klare Perspektive und genügend Zeit gibt, um ihre Volkswirtschaften auf Vordermann zu bringen.
Dokument |

Die Zukunft, die wir wirklich wollen

Der Rio +20 Gipfel muss als Chance genutzt werden, einmal das Tagesgeschäft hintanzustellen und sich auf konkrete Maßnahme und messbare Ziele für den Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung zu einigen. Die Grünen fordern die EU auf, die Initiative zu ergreifen, um ein rechtlich bindendes Rio+20.-Abkommen zu erreichen
Dokument |

Passagierdatenabkommen mit den Vereinigten Staaten

Eine Studie der Rechtsexperten Prof. Dr. Gerrit Hornung und Dr. Franziska Boehm zeigt, dass das neue Abkommen mit den Vereinigten Staaten zur Übertragung, Rasterung und Vorratsspeicherung von Flugpassagierdaten gegen europäische Grundrechte verstößt. Das Abkommen, das sich derzeit im Ratifizierungsverfahren des Europäischen Parlaments bef…
Dokument |

Die ernte der heuschrecken